Kurzmann (FPÖ): Extrem kurzes Gedächtnis!

Ger­hard Kurz­mann, der in erster Instanz vom Vor­wurf der Ver­het­zung freige­sproch­ene Lan­desrat und Lan­des­ob­mann der steirischen FPÖ, kon­nte sich vor Gericht auf die Frage, ob er das Moschee-Baba-Spiel jemals aus­pro­biert habe, nur schlecht erin­nern: „Ich hab mir das Spiel nicht so genau angeschaut.”

Ungün­stig für ihn ist, dass die steirischen Grü­nen ein Video aus­ge­graben haben, das den FPÖ-Poli­tik­er im Herb­st 2010 dabei zeigt, wie er sich ger­ade bemüht, ein paar Moscheen bzw. Muezzins zu eli­m­inieren! Damals war es ihm richtig pein­lich, unter Medi­en­bobach­tung nur 4.000 Punk­te erzielt zu haben, „also deut­lich weniger als früher“.

Der steirische FPÖ-Obmann und Lan­desrat hat offen­sichtlich gröbere Prob­leme mit seinem Gedächt­nis. Eine frei­heitliche Krankheit, die nur schw­er heil­bar ist. Die Grü­nen Steier­mark haben jeden­falls zur Gedächt­nis­stütze für den Lan­desrat ein Video aus dem Jahr 2010 aus­ge­graben und auch der Staat­san­waltschaft zur Ver­fü­gung gestellt.

PRESSEAUSSENDUNG LANDTAGSKLUB DER GRÜNEN

„Moschee baba“ „nie ausprobiert“? Kurzmann der Lüge überführt

„Nur Aus­drucke gese­hen… das Spiel nicht so genau ange­se­hen…“: Im Herb­st 2010 schaffte Kurz­mann noch über 4.000 Punkte

Vor Gericht erweck­te FPÖ-Lan­desrat Kurz­mann let­zten Fre­itag Medi­en­bericht­en zu Folge den Ein­druck, „Moschee baba“ nicht wirk­lich gekan­nt zu haben. „Ich hab mir das Spiel nicht so genau angeschaut”, zitiert ihn etwa derstandard.at im Livet­ick­er (siehe http://derstandard.at/1318461164738/Moschee-Baba-Prozess-Freispruch-fuer-Gerhard-Kurzmann-und-Schweizer-Werbefachmann), im Kuri­er heißt es in der Prozess­berichter­stat­tung, „er selb­st habe das Spiel nie aus­pro­biert, nur Aus­drucke gese­hen. ‚Auf mich hat das wie ein Com­ic gewirkt.‘“ (siehe http://kurier.at/nachrichten/4306295.php)

Damit hat es der Lan­desrat vor Gericht mit der Wahrheit offen­bar nicht allzu genau genom­men, denn in einem Video aus dem Herb­st 2010, sieht man Kurz­mann beim Spie­len („Da ist über­haupt nix mit Abschießen“) – und das wohl nicht beim Erstver­such: „Oh je, da hab ich nur 4000 Punk­te erre­icht, also deut­lich weniger als früher“, so der FPÖ-Lan­desrat im O‑Ton.