Bundesheer: Korporal mit Hakenkreuz-Fahne

Noch wissen wir nicht mehr als die APA-Meldung (0338, 17.10.2011) hergibt. Demnach hat ein Korporal des österreichischen Bundesheer-Kontingents auf den Golan-Höhen in Syrien zwei Fahnen mit Symbolen, die dem Verbotsgesetz unterliegen, gekauft und auch hergezeigt. Der Vorfall wurde beim Kommando gemeldet, worauf der Kompaniekommandant umgehend eine Disziplinar- und Strafanzeige wegen Wiederbetätigung gegen den Korporal einleitete. Das Verteidigungsministerium verfügte die sofortige Repatriierung, sprich Rückruf nach Österreich. Gut so! Der Text der APA-Meldung ist hier nachzulesen: derstandard.at – Darabos repatriiert Soldat wegen Hakenkreuzfahnen