NPD-Kader droht mit Attentat auf 09/11-Mahnmal

Lesezeit: 1 Minute

Wie End­sta­ti­on Rechts berich­tet, droht der Vor­sit­zen­de der NPD-Cham/­Schwan­dorf, Dani­el Weigl, auf sei­ner Face­book-Sei­te mit einem Atten­tat auf ein 9/11-Memo­ri­al. End­sta­ti­on Rechts schreibt: Mit den Wor­ten „ich fass es janicht das son Ding in unse­rem Land steht!“ (Feh­ler im Ori­gi­nal), empör­te sich ein Nut­zer über die Errich­tung des „Mahn­mals gegen den Ter­ror“, wor­auf­hin sich Weigl mit „Noch… “ äußer­te. Wenig spä­ter kon­kre­ti­sier­te sich die Dro­hung dann bereits erheb­lich. Ein ande­rer Nut­zer hetz­te im Anschluss an die Aus­sa­ge des NPD-Funk­tio­närs: „oh mann wie scheis­se ist das denn…wusste ich auch nicht das so ein Ding existiert…weg damit “ (Feh­ler im Ori­gi­nal). Die­ser Idee schien Weigl zustim­mend zu begeg­nen, wie in sei­nem nach­fol­gen­den Bei­trag deut­lich wur­de. „Blitz­krieg würd ich sagen;) Kommt Zeit kommt Rat kommt Atten­tat“, kom­men­tier­te Weigl unmiss­ver­ständ­lich. Wei­ter­le­sen auf endstation-rechts-bayern.de