Sailer, die Polizei und die Verfahren

Der „Falter“ hat in seiner neuen Ausgabe vom 5.10. 2011 Uwe Sailer zur Einstellung der jüngsten Verfahren gegen ihn (wir berichteten) befragt.

Nach Drucklegung des Interviews wurde eine Entscheidung des Oberlandesgerichtes Wien bekannt, in der einem Rekurs von Werner Königshofer gegen den Beschluss des Handelsgerichtes Wien nicht stattgegeben wird. Königshofer hat eine weitere Etappe in der Auseinandersetzung mit Sailer verloren! Im Verfahren beim Handelsgericht Wien wurde Königshofer mit einstweiliger Verfügung untersagt, weiter zu behaupten, dass Sailer selbst jene kodierte Datei, die auf Alpen-Donau veröffentlicht wurde, an die Neonazis abgeschickt habe.

Interessant ist , dass Königshofer auf seiner Homepage davon spricht, dass „Datenexpertenüberprüfungen“ mittlerweile „eindeutig“ ergeben hätten, dass die gezinkte Mail nicht von Königshofer versandt wurde. Diese Überprüfungen hätten wir gerne gesehen, ja sogar darüber berichtet! Allerdings können wir nirgendwo die Resultate finden….

Egal – hier ein Screenshot des „Falter“-Interviews mit Sailer: