Österreichischer Abgeordneter von Neonazis attackiert

Bei Protesten gegen ein rechtsextremes Treffen im Schweizer Grenzort Diepoldsau am Samstagnachmittag, wurden die DemonstrantInnen von Neonazis mit Holzlatten angegriffen und verletzt. Unter den Angegriffenen befand sich auch der Grüne Nationalratsabgeordnete Harald Walser. Die Schweizer Polizei habe nicht eingegriffen, erklärte Walser. „Schlimm seien die erlittenen Verletzungen nicht – „Hautabschürfungen und so …“ -, sicherheitshalber begab er sich jedoch ins Krankenhaus Hohenems, um sich genauer untersuchen zu lassen. Ob und welche Verletzungen seine Begleiter erlitten haben, konnte Walser vorerst nicht genau sagen“, berichtet die APA.

Weiterlesen auf derstandard.at