„Zur Zeit” hetzt erneut gegen Lesben und Schwule

Die Seite thinkoutsideyourbox.net berichtet, dass in der Zur Zeit, deren Her­aus­ge­ber Andreas Mölz­er und Hilmar Kabas sind, wieder ein­mal gegen Les­ben und Schwule gehet­zt wird. Anlass ist die angekündigte Demon­stra­tion in Berlin gegen Papst Benedikt XVI, „der sich in der Ver­gan­gen­heit mehrfach offen homo­phob, intol­er­ant und het­zerisch äußerte”, so thinkoutsideyourbox.net


„Rot­er Faden”, Zur Zeit Nr. 35/2011 (Fak­sim­i­le der Web­seite zurzeit.at)
-

Schon in der Ver­gan­gen­heit bedi­ente sich die Zur Zeit mehrfach homo­phober Aus­sagen. In ein­er Aus­gabe im Som­mer 2010, wurde eine Infor­ma­tion­s­seite des “Wien Touris­mus”, für les­bis­che und schwule TouristIn­nen, von Zur Zeit in „Wien-Führer für Per­verse” umbe­nan­nt.

Im Jän­ner 2011 het­zte die Zur Zeit weit­er gegen Homo­sex­uelle und Regen­bo­gen­fam­i­lien und wirft „(indi­rekt) die Frage auf, ob Homo­sex­u­al­ität mit Pädophilie gle­ichge­set­zt wer­den könne”, so thinkoutsideyourbox.net