„Zur Zeit“ hetzt erneut gegen Lesben und Schwule

Die Seite thinkoutsideyourbox.net berichtet, dass in der Zur Zeit, deren Herausgeber Andreas Mölzer und Hilmar Kabas sind, wieder einmal gegen Lesben und Schwule gehetzt wird. Anlass ist die angekündigte Demonstration in Berlin gegen Papst Benedikt XVI, „der sich in der Vergangenheit mehrfach offen homophob, intolerant und hetzerisch äußerte“, so thinkoutsideyourbox.net


„Roter Faden“, Zur Zeit Nr. 35/2011 (Faksimile der Webseite zurzeit.at)

Schon in der Vergangenheit bediente sich die Zur Zeit mehrfach homophober Aussagen. In einer Ausgabe im Sommer 2010, wurde eine Informationsseite des “Wien Tourismus”, für lesbische und schwule TouristInnen, von Zur Zeit in „Wien-Führer für Perverse“ umbenannt.

Im Jänner 2011 hetzte die Zur Zeit weiter gegen Homosexuelle und Regenbogenfamilien und wirft „(indirekt) die Frage auf, ob Homosexualität mit Pädophilie gleichgesetzt werden könne“, so thinkoutsideyourbox.net