Wien: „Sieg Heil“ nach Schlägerei

Die OTS-Mel­dung der Bun­de­spolizei­di­rek­tion ist knapp. In der Nacht von Sam­stag auf Son­ntag, genauer um 1.30h früh, musste eine Polizeistreife in der Marc Aurel Straße im 1. Bezirk wegen ein­er Schlägerei einschreiten.

„Auf­grund der Alko­holisierung aller Beteiligten gestal­tete sich die Befra­gung sehr schwierig“, heißt es in der Pressemit­teilung der Wiener Polizei (OTS0082, 29.8.2011) . Gegen 3.15h wurde Kevin K., ein­er der Beteiligten, informiert, dass er wegen Kör­per­ver­let­zung und gefährlich­er Dro­hung angezeigt würde. Daraufhin ver­ab­schiedete sich Kevin “von den ver­dutzten Beamten und unter den Beifall­skundge­bun­gen sein­er anwe­senden Fre­unde“ laut­stark mit „Sieg Heil, alle miteinan­der!“.

Die Polizei in der OTS: “Er musste festgenom­men wer­den“.