Lienz (Tirol): Jede Menge Nazi-Müll

Haus­be­sitzer und Geschäftsin­hab­er in der Innen­stadt reagierten „verärg­ert und gen­ervt“, schreibt die „Kleine Zeitung“ (18.2.2011), als sie am Don­ner­stag dieser Woche an Aus­la­gen und Häuser­fas­saden hun­derte Nazi-Parolen in Form von Pick­erln kleben sahen.

Schon Wochen zuvor, als in Lienz noch der Wahlkampf für die Bürg­er­meis­ter-Stich­wahl lief, waren Aufk­le­ber der Nazis vom „Volk­stod“ gek­lebt wor­den. Der Lien­z­er Polize­ichef hat das LVT in Inns­bruck informiert, das fol­gen­des State­ment her­aus­gab: „Wir sind mit­ten­drin in den Ermit­tlun­gen und ich bitte um Ver­ständ­nis, keine konkreten Auskün­fte darüber zu geben“. Soll­ten die Erhe­bun­gen abgeschlossen sein, werde man aus­führlich über die Täter­schaft informieren.“ (Kleine Zeitung, 18.2.2011)