Wiener Neustadt (NÖ): MilAk ändert Denkmal

Die Militärakademie (MilAk) Wiener Neustadt ändert nun zwei der Gedenktafeln, die im Park an die 1.4000 gefallenen Absolventen erinnern sollen: „Wir haben recherchiert, die Steintafeln werden geändert“ , so der Sprecher der MilAK, Johannes Kerschbaumer zur NÖN.

Bei Generaloberst Löhr, als Kriegsverbrecher hingerichtet, soll eine Zusatztafel angebracht werden.

Bei SS- Sturmbannführer Walter Eccher ist die beabsichtigte Änderung noch wenig überzeugend: bei ihm soll der SS-Rang (Sturmbannführer) durch den gleichwertigen Wehrmachtsrang ( Major) ersetzt werden. Eccher habe zwar auch in der SS gedient, er sei aber dorthin strafversetzt worden: „Nach unseren Recherchen war Major Eccher kein Nazi, er hat sich eher dagegen aufgelehnt.“

Wir melden gehorsamst: das klingt noch nicht sauber! Möglich, dass hier wirklich eine Verwechslung vorliegt – dass es also zwei Walter (von) Ecchers gab, der eine im 85. Gebirgsjägerregiment, der andere im 86.SS-Freiwilligen-Grenadier-Regiment (Schill)! Die Tilgung des SS-Dienstgrades bei jemandem, der – unbestritten! – der SS angehörte, braucht jedenfalls eine gründliche Recherche und öffentliche Erklärung!

Siehe auch:
Wiener Neustadt(NÖ): Kriegsverbrecher auf Ehrentafel!