Lienz (Osttirol): Prügelattacke , rassistische Beschimpfungen und Anzeige für das Opfer

„Scheiß Neger, hör auf, unsere österreichischen Frauen zu verführen!“, beschimpfte eine junge Frau einen 20-jährigen Österreicher, dessen Mutter aus Afrika stammt, in einem Nachtlokal in der Lienzer Innenstadt. Der 20-Jährige fragte sie, was er ihr denn getan habe, dass sie ihn so beschimpfe. Darauf schüttete ihm die Frau ein Glas Bier ins Gesicht. Der Begleiter der Frau zog sich seine Jacke aus und schlug auf den 20-Jährigen ein, bis er am Boden lag: „Dann trat mir die Frau gegen den Kopf“. Von den anderen Gästen im Lokal schritt niemand ein.

Die Kellnerin rief allerdings die Polizei an, die Opfer und Täter zur Einvernahme auf den Posten mitnahmen. Nach Zeugen sei nicht gefragt worden, erzählte der 20-Jährige der „Tiroler Tageszeitung“ über den Vorfall, der schon am Wochenende des 22./23. Jänner stattgefunden hatte.

Die Lienzer Polizei bestätigte die Auseinandersetzung und dass sie beide(!!) Streitparteien angezeigt habe! Das Opfer durfte übrigens erst nach der Einvernahme (!) das Krankenhaus aufsuchen, wo es Stationär aufgenommen wurde. Das Krankenhaus hatte wegen der Verletzungen Anzeige erstattet.

(Tiroler Tageszeitung, 5.2.2011)

In diesem und ähnlichen Fällen: wir bitten um nähere Hinweise auf Opfer und Täter! Wir gehen von einem rechtsextremen Hintergrund bei den Tätern aus!