Schändungen des „Denkmals der Namen“ in Villach

Das „Denkmal der Namen“ wurde im Herb­st 1999 in Vil­lach eröffnet. Mit mehr als 200 Namen erin­nert es an die Opfer des Nationalsozialismus.
Seit sein­er Eröff­nung 1999 wurde das Denkmal 15 mal (!) geschän­det und von den Ini­tia­toren immer wieder restau­ri­ert. Von den 15 Schän­dun­gen wurde nur die let­zte (Feb­ru­ar 2010) aufgek­lärt: Die Täter kamen aus dem recht­sex­tremen burschen­schaftlichen Milieu, in dem die Schän­dun­gen als Mut­probe betra­chtet werden.

Datum der Schändungen:

17. März 2003
31. Mai 2004
8. April 2006
18. Feb­ru­ar 2007
17. Juli 2007
24. Juli 2007
2. August 2007
19. Dezem­ber 2007
26. Juli 2008
9. März 2009
31. März 2009
21. Novem­ber 2009
13. Dezem­ber 2009
24. Dezem­ber 2009
In der Nacht vom 13. auf den 14. Feb­ru­ar 2010 (5 Tafeln) .

Link: http://www.net4you.com/haiderftp/aktivitaeten/denkmal.html