FPÖ-Partnerin AfD rutscht noch weiter nach rechtsaußen

Die Alternative für Deutschland (AfD), enge Partnerin der FPÖ, driftet immer weiter nach rechts. Das wurde nicht zuletzt am Parteitag der AfD vor einer Woche in Köln deutlich, wo die ohnehin ziemlich rechte Vorsitzende Frauke Petry weiter demontiert wurde. Wie bei der FPÖ sorgen auch bei der AfD Burschenschafter als Mandatare, Funktionäre und Mitarbeiter für einen stramm rechten Kurs.

Ein Beitrag des ARD-Magazins „Monitor“ beleuchtet den aktuellen Zustand der Partei, „die endgültig zur Heimat der extremen Rechten geworden ist“ . Beiträge der „Mitteldeutschen Zeitung“ vom 28.02.2017 bzw. ganz aktuell vom 29.04.2017 beschreiben das am Beispiel der AfD Sachsen-Anhalt.

ARD-Sendung "Monitor" zur AfD - Bildquelle: ARD

ARD-Sendung „Monitor“ zur AfD – Bildquelle: ARD