Rechtsextreme ukrainische Kämpfer auf Reha im Burgenland

Recht­sex­treme Mil­itärs aus der Ukraine, und zwar vom berüchtigten recht­sex­tremen Asow-Reg­i­ment, befind­en sich zur Zeit auf Reha im Bur­gen­land, berichtet der „Stan­dard“. Die ukrainis­che Botschaft in Wien hat Anfang Juni ein Foto der ank­om­menden Ver­wun­de­ten veröf­fentlicht. Das Außen­min­is­teri­um hat dem „Stan­dard“ bestätigt, dass sich vier ver­let­zte ukrainis­che Kämpfer bis 20. Juni auf Reha im Bur­gen­land aufhalten.