Redaktionelle Richtigstellung

Wir haben am 9. Okto­ber 2015 in dem Beitrag mit der Über­schrift „FPÖ-Wien: Merk­würdi­ge Kan­di­datIn­nen“ über Thomas Hüt­tner, der für die FPÖ in Wien-Donaus­tadt auf Platz 11 kan­di­dierte, unter anderem geschrieben:

„2010 war er als Ref­er­ent bei der „8. Andreas Hofer Wan­der- und Vor­tragswoche“ der recht­sex­tremen „Jun­gen Lands­man­nschaft Ost­preußen“ (JLO) am Pack­er Stausee vorge­se­hen. Als die Ver­anstal­tung bekan­nt wurde, wurde sie abge­sagt“.

Thomas Hüt­tner legt Wert auf die Fest­stel­lung, dass er „von ein­er der­ar­ti­gen Ver­anstal­tung nichts gewusst hat­te, niemals Kon­takt mit den Ver­anstal­tern gehabt hat­te und daher auch mit nie­man­dem seine Teil­nahme erörtert oder gar seine Teil­nahme zuge­sagt hat­te“.

Anmerkung der Redak­tion: wir haben nicht behauptet, dass Thomas Hüt­tner von den Ver­anstal­tern informiert war, dass er als Vor­tra­gen­der vorge­se­hen war.