Der Mufti und die Nazis

Lesezeit: 1 Minute

Isra­els Minis­ter­prä­si­dent Ben­ja­min Netan­ja­hu hat vor kur­zem dem Muf­ti von Jeru­sa­lem eine „zen­tra­le Rol­le als Anstif­ter zur End­lö­sung“ zuge­schrie­ben. Hit­ler habe die Juden zunächst nur los­wer­den, aber nicht ver­nich­ten wol­len. Erst der Muf­ti habe bei sei­nem Besuch Hit­ler auf die “Idee“ mit der Ver­bren­nung gebracht. Da das ahis­to­ri­sche Geschwur­bel von Netan­ja­hu mit Sicher­heit als Beleg für natio­nal­so­zia­lis­ti­sche, anti­se­mi­ti­sche, aber auch anti­is­la­mi­sche Posi­tio­nen her­hal­ten wird müs­sen, gibt’s hier Fak­ten: Die Zeit.