Brauner und blauer Support für Hellas Kagran

Der FC Hellas Kagran ist ein Fußballklub aus der Wiener Donaustadt mit migrantischer Vergangenheit, der vor einigen Jahren von blauen Funktionären übernommen wurde. Präsident ist seit 2008 Martin Graf, damals auch dritter Präsident des Nationalrats (bis 2013). Unsterblich Wien, das ist eine Truppe aus Nazi-Hooligans, die als Fangruppe der Wiener Austria aktiv war, bis ihr dieser Status aberkannt und etliche Mitglieder mit Haus- und Stadionverboten belegt wurden. Was hat Hellas Kagran mit den Nazi-Hools von „Unsterblich“ zu schaffen?

Nicht alle Funktionäre von Hellas Kagran sind Blaue, aber die blaue Dominanz sticht ins Auge. Martin Graf ist noch immer Präsident des Vereins . Werner Hammer, ein weiterer Präsident, ist auch blauer Bezirksvorsteher-Stellvertreter in der Donaustadt, und Albert Kittel, der den Obmann gibt, ist FPÖ-Bezirksrat in Wien Alsergrund.

In dieser Saison ist es gut gelaufen für den FC Hellas Kagran. Nach einigen Jahren vergeblicher Mühe ist der Kampfmannschaft der Aufstieg in die Wiener Stadtliga gelungen. Am 13. Juni fand das letzte Spiel in der laufenden Meisterschaft statt – am Hellas-Platz, mit Unterstützung durch „Unsterblich“.

Nun ist es ja nichts Neues, dass der FC Hellas Kagran von den „Unsterblich“-Hools quasi adoptiert worden ist. Schon vor dem Rauswurf bei der Austria fanden sich „Unsterblich“-Fans immer wieder bei Spielen von Hellas-Kagran – bereit für die dritte Halbzeit. Gut dokumentiert etwa beim ÖFB-Cupspiel gegen Wacker Innsbruck im Jahr 2011.

Es ist auch nicht völlig unbekannt, dass sich unter den „Unsterblich“-Hools Fans und Aktivisten der Blauen befinden. Eine Dokumentation von Recherche Wien über „Unsterblich“ belegt das auch detailliert (Teil I, Teil II).

Aber dass ein FPÖ- Funktionär, der noch dazu Bezirksvorsteher-Stellvertreter in Wien Ottakring ist, die Nazi-Hools von „Unsterblich“ auf Facebook lobt für ihre Unterstützung von Hellas Kagran, das hat schon was! Christian Hein ist regelrecht begeistert von den Nazi-Hools: „Unsterblich on Tour!! Danke für die Unterstützung von Hellas Kagran“.

Das Foto, das er dazu postet, ist nicht sehr aussagekräftig, aber es gibt ja auch noch bessere.

Was Christian Hein so unendlich rührt, ist der Umstand, dass bei der Unterstützung von Hellas Kagran die „Unsterblich“-Hools sogar in grünen Trikots von Hellas Kagran (Vereinsfarben: Grün-Weiß) posieren und dabei nicht Rot sehen: „Man stelle sich das bei uns vor. Wir würden uns bei sowas gegenseitig deppat hauen“. Mit „uns“ meint er in diesem Fall ausnahmsweise nicht die FPÖ, sondern die gepflegte Feindschaft zwischen den Fans von Austria (violett) und Rapid (Grün-Weiß).

Bei Hellas-Kagran, da finden sich Blaue und Braune in friedlicher Eintracht….