Die feine Nase der FPÖ

Lesezeit: 1 Minute

Es gibt eine Par­tei, die ihre Nase fast über­all hin­ein­steckt und dann schreit, es stin­ke. Jetzt hat sie sogar “Wer­te­ver­fall“ und „abnor­men Kunst­ge­schmack“ bei der Pröll-ÖVP ent­deckt, weil die das Kunst­pro­jekt einer über­di­men­sio­nier­ten „Wach­au­er Nase“ geför­dert hat.


Bild­quel­le: donau.com
-

Der Kul­tur­spre­cher der FPÖ (gibt es tat­säch­lich!) sieht in der „Wach­au­er Nase“ eine „ekel­er­re­gen­de Pseu­do­kunst“. Wer den Men­schen sol­chen Schwach­sinn auf die Nase bin­den will, fällt hof­fent­lich auf die Schnau­ze damit.