Die lustigen Arbeitskreise von NPD und FPÖ

Im Vorjahr hat sich ein schöner Brauch auf Facebook entwickelt: die Gründung von Arbeitskreisen rund um die NPD. Vom Arbeitskreis „Stuhlgang in der NPD“ über den Arbeitskreis „Armgelähmte in der NPD“ bis hin zu den Arbeitskreisen der „Jammerlappen“ bzw. der „nationalen Angsthasen“ in der NPD gibt es eine erstaunliche Vielfalt und Breite des Angebots. Die NPD ist dennoch mit den Arbeitskreisen nicht zufrieden. Und wie schaut’s bei der FPÖ aus?


Arbeitskreise der NPD

Zum Jahreswechsel hat der „Arbeitskreis der Vorsitzenden der Arbeitskreise in der NPD“ – wie es sich gehört – eine kleine Bilanz gezogen, die wir unseren LeserInnen nicht vorenthalten wollen. Nachdem wir den Ratschlag des Arbeitskreises der Vorsitzenden der Arbeitskreise in der NPD beherzigt haben und in die Suchleiste auf Facebook „Arbeitskreis NPD“ eingetippt und uns dadurch ein umfassendes Bild über die Arbeitskreise verschafft haben, mussten wir feststellen, dass es eine ähnliche, allerdings wesentlich kleinere Arbeitskreisbewegung auch rund um die FPÖ gibt. Das ist insofern kein gutes Zeichen für die FPÖ, als diese ja für sich beansprucht, eine wesentlich größere Partei als die NPD zu sein! Eigentlich müsste es daher viel mehr Arbeitskreise rund um die FPÖ geben! Da wir aber die engagierten Initiativen, pardon! Arbeitskreise, nicht entmutigen, sondern bestärken wollen, weil sie einen Versuch darstellen, die FPÖ breiter zu positionieren, wollen wir sie auch hier vorstellen: vom Arbeitskreis der Anarcho-Feministinnen in der FPÖ bis zum Arbeitskreis der tapferen Vaterlandsverteidiger in der FPÖ. Hoppauf!
















 
Weil ein Arbeitskreis aber auch harte Arbeit bedeutet, bringen wir hier auch noch die Bilanz des Arbeitskreises der Vorsitzenden der Arbeitskreise in der NPD zur Kenntnis:
 
[quote style=“1″]„Seit etwas über einem Jahr gibt es auf Facebook die ersten Arbeitskreise in der NPD, mittlerweile sind es ca. 200. So genau weiß das niemand, da einige nur kurz bestehen, andere im Winterschlaf sind, neue hinzu kommen und manche einfach einschlafen. Einige sind sehr aktiv, andere weniger. Einige sind sehr lustig, andere beschränken sich auf das Teilen von anderen Beiträgen. Hinzu gekommen sind ca. 20 Arbeitskreise in der FPÖ, die leider auch im Moment weniger aktiv sind sowie drei Burschenschaften, die allerdings von Facebook gelöscht worden sind, da FB nicht zwischen intelligenter Satire und richtigen Naziseiten unterscheiden kann.
 
Die ersten Arbeitskreise entstanden als Reaktion auf den ernst gemeinten „Arbeitskreis der Christen in der NPD“. Da schimpfen sich welche Christen und unterstützen die in NPD umbenannte NSDAP? Da dachten sich einige Menschen, das kann nicht wahr sein und was die können, können wir auch! Sie gründeten Arbeitskreise, die das Paradoxon des „AK der Christen“ aufgriffen: AKs der Schwulen, der Polen, der Talmudschüler und andere. Niemand konnte sich damals vorstellen, dass die Arbeitskreise länger als ein paar Wochen überleben würden, zumal anfangs die Seiten eher dazu gedacht waren, auf richtigen NPD- und anderen Naziseiten und Veranstaltungen zu kommentieren, deren Beiträge lächerlich zu machen und ad absurdem zu führen.
 
In einer zweiten Phase entstanden dann viele weitere Arbeitskreise mit teils witzigen und teils blödsinnigen Namen. Einfach mal „Arbeitskreise NPD“ bei Facebook ins Suchfeld eingeben und weiter scrollen, es will und will nicht aufhören. Die anfänglichen Gründer waren und sind begeistert, viele Leute griffen die Idee auf und gründeten eigene Arbeitskreise, so dass niemand mehr einen Überblick hat. So ist es bis heute geblieben. In vielen Fällen kennen sich die Leute nicht einmal, die Arbeitskreise fühlen sich aber trotzdem verbunden.
 
Nach anfänglicher Irritation unserer Mutterpartei sind die meisten Arbeitskreise auf den Naziseiten inzwischen gesperrt. Aber es gibt ja ständig neue, auf denen man sich ab und an austoben kann…
 
Nicht verschweigen wollen wir den Versuch von Mia Herm, besser bekannt als DEE EX, eigene Arbeitskreise zu gründen. Die erwiesen sich aber als billige unlustige Plagiate ihrer eigenen Seite.
 
Wir hoffen, dass wir Euch mit den Arbeitskreisen gut unterhalten und zum Schmunzeln & auch zum Nachdenken gebracht haben. Dass Ihr Neues erfahren habt und Euer Interesse immer wieder geweckt wurde, auch wenn der eine oder andere Beitrag zu Verärgerung führte.
 
Haben die Arbeitskreise sonst was erreichen können? Wir meinen Ja! Naziveranstaltungen werden hier in der Regel nicht mehr öffentlich geteilt, einige Nazis haben Besuch vom Staatsschutz bekommen nachdem ihre Aussagen hier bei Facebook von Arbeitskreisen öffentlich gemacht worden sind und nicht wenige der Deppen haben sich so aufgeregt, dass sie selbst vor Morddrohungen nicht zurückgeschreckt sind. Einige Beiträge sind hundertfach geteilt worden und haben Tausende Leute erreicht.
 
Da die Arbeitskreise kein Selbstzweck sind, haben einige bereits angekündigt, sich nach dem Verbot unserer Mutterpartei in die innere Immigration zurück zu ziehen. Es bleibt also spannend.
 
Wir wollen uns an dieser Stelle natürlich bei den Likern und Unterstützern bedanken, die uns nun schon so lange begleiten bzw. die neu dazugekommen sind: Ein herzliches Danke!
 
Ebenso herzlich wollen wir uns bei folgenden Seiten bedanken, da es ohne sie wahrscheinlich keine Arbeitskreise gäbe. An erster Stelle muss dabei die Seite: Löschen der Seite: Keine Gnade für Kinderschänder (NAZIS!!) genannt werden, über die sich viele Leute hier bei Facebook kennen gelernt haben. Auch die Seiten Publikative.org , Nazis-löschen , Aussteigerhilfe Bayern e.V. , Exit- Deutschland , Netz gegen Nazis , Endstation Rechts. , Apabiz , Blick nach Rechts und noch viele weitere haben mit ihren Informationen und Anregungen viel dazu beigetragen.
 
Wir wünschen Euch allen ein tolles (nazifreies) 2013!!! Cheers“[/quote]