Die lustigen Arbeitskreise von NPD und FPÖ

Im Vor­jahr hat sich ein schön­er Brauch auf Face­book entwick­elt: die Grün­dung von Arbeit­skreisen rund um die NPD. Vom Arbeit­skreis „Stuhl­gang in der NPD“ über den Arbeit­skreis „Armgelähmte in der NPD“ bis hin zu den Arbeit­skreisen der „Jam­mer­lap­pen“ bzw. der „nationalen Angsthasen“ in der NPD gibt es eine erstaunliche Vielfalt und Bre­ite des Ange­bots. Die NPD ist den­noch mit den Arbeit­skreisen nicht zufrieden. Und wie schaut’s bei der FPÖ aus?


Arbeit­skreise der NPD
-

Zum Jahreswech­sel hat der „Arbeit­skreis der Vor­sitzen­den der Arbeit­skreise in der NPD“ – wie es sich gehört – eine kleine Bilanz gezo­gen, die wir unseren LeserIn­nen nicht voren­thal­ten wollen. Nach­dem wir den Ratschlag des Arbeit­skreis­es der Vor­sitzen­den der Arbeit­skreise in der NPD beherzigt haben und in die Such­leiste auf Face­book „Arbeit­skreis NPD“ eingetippt und uns dadurch ein umfassendes Bild über die Arbeit­skreise ver­schafft haben, mussten wir fest­stellen, dass es eine ähn­liche, allerd­ings wesentlich kleinere Arbeit­skreis­be­we­gung auch rund um die FPÖ gibt. Das ist insofern kein gutes Zeichen für die FPÖ, als diese ja für sich beansprucht, eine wesentlich größere Partei als die NPD zu sein! Eigentlich müsste es daher viel mehr Arbeit­skreise rund um die FPÖ geben! Da wir aber die engagierten Ini­tia­tiv­en, par­don! Arbeit­skreise, nicht ent­muti­gen, son­dern bestärken wollen, weil sie einen Ver­such darstellen, die FPÖ bre­it­er zu posi­tion­ieren, wollen wir sie auch hier vorstellen: vom Arbeit­skreis der Anar­cho-Fem­i­nistin­nen in der FPÖ bis zum Arbeit­skreis der tapfer­en Vater­landsvertei­di­ger in der FPÖ. Hoppauf!
















 
Weil ein Arbeit­skreis aber auch harte Arbeit bedeutet, brin­gen wir hier auch noch die Bilanz des Arbeit­skreis­es der Vor­sitzen­den der Arbeit­skreise in der NPD zur Kenntnis:
 
[quote style=„1”]„Seit etwas über einem Jahr gibt es auf Face­book die ersten Arbeit­skreise in der NPD, mit­tler­weile sind es ca. 200. So genau weiß das nie­mand, da einige nur kurz beste­hen, andere im Win­ter­schlaf sind, neue hinzu kom­men und manche ein­fach ein­schlafen. Einige sind sehr aktiv, andere weniger. Einige sind sehr lustig, andere beschränken sich auf das Teilen von anderen Beiträ­gen. Hinzu gekom­men sind ca. 20 Arbeit­skreise in der FPÖ, die lei­der auch im Moment weniger aktiv sind sowie drei Burschen­schaften, die allerd­ings von Face­book gelöscht wor­den sind, da FB nicht zwis­chen intel­li­gen­ter Satire und richti­gen Nazi­seit­en unter­schei­den kann.
 
Die ersten Arbeit­skreise ent­standen als Reak­tion auf den ernst gemein­ten „Arbeit­skreis der Chris­ten in der NPD“. Da schimpfen sich welche Chris­ten und unter­stützen die in NPD umbe­nan­nte NSDAP? Da dacht­en sich einige Men­schen, das kann nicht wahr sein und was die kön­nen, kön­nen wir auch! Sie grün­de­ten Arbeit­skreise, die das Para­dox­on des „AK der Chris­ten“ auf­grif­f­en: AKs der Schwulen, der Polen, der Tal­mud­schüler und andere. Nie­mand kon­nte sich damals vorstellen, dass die Arbeit­skreise länger als ein paar Wochen über­leben wür­den, zumal anfangs die Seit­en eher dazu gedacht waren, auf richti­gen NPD- und anderen Nazi­seit­en und Ver­anstal­tun­gen zu kom­men­tieren, deren Beiträge lächer­lich zu machen und ad absur­dem zu führen.
 
In ein­er zweit­en Phase ent­standen dann viele weit­ere Arbeit­skreise mit teils witzi­gen und teils blödsin­ni­gen Namen. Ein­fach mal „Arbeit­skreise NPD“ bei Face­book ins Such­feld eingeben und weit­er scrollen, es will und will nicht aufhören. Die anfänglichen Grün­der waren und sind begeis­tert, viele Leute grif­f­en die Idee auf und grün­de­ten eigene Arbeit­skreise, so dass nie­mand mehr einen Überblick hat. So ist es bis heute geblieben. In vie­len Fällen ken­nen sich die Leute nicht ein­mal, die Arbeit­skreise fühlen sich aber trotz­dem verbunden.
 
Nach anfänglich­er Irri­ta­tion unser­er Mut­ter­partei sind die meis­ten Arbeit­skreise auf den Nazi­seit­en inzwis­chen ges­per­rt. Aber es gibt ja ständig neue, auf denen man sich ab und an aus­to­ben kann…
 
Nicht ver­schweigen wollen wir den Ver­such von Mia Herm, bess­er bekan­nt als DEE EX, eigene Arbeit­skreise zu grün­den. Die erwiesen sich aber als bil­lige unlustige Pla­giate ihrer eige­nen Seite.
 
Wir hof­fen, dass wir Euch mit den Arbeit­skreisen gut unter­hal­ten und zum Schmun­zeln & auch zum Nach­denken gebracht haben. Dass Ihr Neues erfahren habt und Euer Inter­esse immer wieder geweckt wurde, auch wenn der eine oder andere Beitrag zu Verärgerung führte.
 
Haben die Arbeit­skreise son­st was erre­ichen kön­nen? Wir meinen Ja! Naziver­anstal­tun­gen wer­den hier in der Regel nicht mehr öffentlich geteilt, einige Nazis haben Besuch vom Staatss­chutz bekom­men nach­dem ihre Aus­sagen hier bei Face­book von Arbeit­skreisen öffentlich gemacht wor­den sind und nicht wenige der Dep­pen haben sich so aufgeregt, dass sie selb­st vor Mord­dro­hun­gen nicht zurück­geschreckt sind. Einige Beiträge sind hun­dert­fach geteilt wor­den und haben Tausende Leute erreicht.
 
Da die Arbeit­skreise kein Selb­stzweck sind, haben einige bere­its angekündigt, sich nach dem Ver­bot unser­er Mut­ter­partei in die innere Immi­gra­tion zurück zu ziehen. Es bleibt also spannend.
 
Wir wollen uns an dieser Stelle natür­lich bei den Lik­ern und Unter­stützern bedanken, die uns nun schon so lange begleit­en bzw. die neu dazugekom­men sind: Ein her­zlich­es Danke!
 
Eben­so her­zlich wollen wir uns bei fol­gen­den Seit­en bedanken, da es ohne sie wahrschein­lich keine Arbeit­skreise gäbe. An erster Stelle muss dabei die Seite: Löschen der Seite: Keine Gnade für Kinder­schän­der (NAZIS!!) genan­nt wer­den, über die sich viele Leute hier bei Face­book ken­nen gel­ernt haben. Auch die Seit­en Publikative.org , Nazis-löschen , Aussteiger­hil­fe Bay­ern e.V. , Exit- Deutsch­land , Netz gegen Nazis , End­sta­tion Rechts. , Apabiz , Blick nach Rechts und noch viele weit­ere haben mit ihren Infor­ma­tio­nen und Anre­gun­gen viel dazu beigetragen.
 
Wir wün­schen Euch allen ein tolles (naz­ifreies) 2013!!! Cheers“[/quote]