Mayday Graz: Radl, Honsik und der Holocaust

Einen lesenswerten Bericht vom Graz­er Neon­azi-Prozess, über den wir gestern eine Zusam­men­fas­sung geliefert haben, liefert May­day Graz auf seinem Blog. Franz Radl hat durch seine Fra­gen nicht nur seinen Men­tor Gerd Hon­sik in Bedräng­nis gebracht, son­dern möglicher­weise sich selb­st. Der Prozess wird am 3.12. um 8.30h am Lan­des­gericht Graz fortgesetzt.

Weit­er mit May­day Graz.