Wien: Neonazi auf räuberischer Einkaufstour

Am 11.7. beobachtete die Angestellte eines Supermarktes in Wien Ottakring, wie sich ein Pärchen mit Waren aus den Regalen versorgte und sie in die mitgebrachten Rucksäcke anstatt ins Einkaufswagerl steckte. Als das Pärchen einige ausgesuchte Waren an der Kasse bezahlt hatte, wurde es von der Kassiererin angehalten. Daraufhin zückte der Mann sein Messer, bedrohte die Angestellte, schrie „Sieg Heil“ und riss sich sein T-Shirt hoch, um die Frau auch noch mit seinen SS-Runen auf der Haut zu erschrecken. Danach flüchtete das Pärchen zu Fuß. Die Beschreibung des Neonazi: ca. 18 bis 25 Jahre, 170 cm groß, mager, kurze Haare, zahlreiche Piercings im Gesicht; bekleidet mit olivenfarbener Dreivierteljeans. (Krone, Österreich, Heute, 13.7.2011)