Alpen-Donau: Noch eine Niederlage!

Die Alpen-Nazis haben sich nach einer langen Pause wieder einmal zu Wort gemeldet. Nachdem ihre vorletzte Meldung vom 9.Juni nur die Peinlichkeit beinhaltete, dass sie die BIC-Daten für das Küssel-Spendenkonto nicht richtig ablesen und übertragen konnten, müssen die Alpen-Nazis jetzt (30.6.) bekanntgeben, dass das Spendenkonto für „die im Drecksstaat Österreich inhaftierten Kameraden“ offensichtlich behördlich eingefroren wurde.

Nachdem die Neonazi-Solidarität ohnehin nur kurz nach der Verhaftung Küssels aufgeflammt ist, dürfte sich der Schaden in engen Grenzen bewegen. Andererseits haben die Alpen-Nazis ja von erheblichen Geldern berichtet, die ihnen durch einen Vergleich mit der Republik Österreich zugeflossen sein sollen. Diese Gelder könnten sie ja für Küssel & Co. verwenden, nachdem sie sie für ihre verwanzte Website ohnehin kaum verwenden können!


Die neueste Forderung der Alpendodeln: „Konto für Gottfried Küssel“…

In den einschlägigen Foren interessiert sich mittlerweile niemand mehr für alpen-donau und die Inhaftierten. Das macht die verbliebenen Alpen-Nazis richtig fuchtig und sie drohen einmal mehr mit ihrer Wiederkehr. Vorher sind aber noch einige NS-Prozesse fällig!