Köflach (Stmk): Morddrohung mit Hakenkreuz

Das Auto des ehemaligen Köflacher Gemeinderats Christopher Suppan wurde am Wochenende 16./17. April von bisher unbekannten Tätern demoliert, mit einem Hakenkreuz und dem bemerkenswert deutschen Satz:“Sage nichts gegen Zagler aus. Sonst bist Tod“ besprüht.

Der Vorfall hat eine Vorgeschichte. Ende Jänner 2011 legte der frühere SPÖ-Gemeinderat und Vorsitzende der Jungen Generation Suppan sein Parteibuch und das Mandat zurück und erstattete in der Folge dann auch Anzeige gegen den Bürgermeister Wilhelm Zagler (SPÖ) wegen Nötigung und gefährlicher Drohung, weil er von diesem schwer gemobbt worden sei. Der Bürgermeister wiederum habe laut Landeskriminalamt Unregelmäßigkeiten in der Kasse der Jungen Generation festgestellt und deren Vorsitzendem Zagler mit Anzeige gedroht, wenn er nicht seine Ämter zurücklege.

(Kleine Zeitung, 19.4.2011)