Oberbank kündigt NVP Konto

Die Oberbank hat der Nationalen Volkspartei (NVP) das Konto gekündigt. Wie der „Standard“ vom 8.3.2011 berichtet, teilte die NVP ihren SympathisantInnen diesen Schritt der Oberbank mit und fügte hinzu, dass man sogar stolz darauf sei, dass die Ziele einer völkischen Partei nicht die gleichen wie die einer kapitalistischen Bank seien. Die Erklärung der NVP klingt nach der Fabel mit dem Fuchs, dem die Trauben scheinbar zu sauer waren.

Die Oberbank hatte, nachdem sie entdeckte, dass ein Konto der NVP bei ihr eröffnet worden war, sofort reagiert: „Wir wollen mit denen nicht das Geringste zu tun haben“, sagte ein Banksprecher dem Standard. Gut so!

derstandard.at – Oberbank kündigt NVP-Konto

Und ein Kommentar des Standard“ dazu: Couragierte Haltung