Stockholm: Das Blut der Wikinger

Zeit­gle­ich zu dem Atten­tat eines offen­sichtlich islamistis­chen Selb­st­mor­dat­ten­täters, das nur knapp an ein­er Katas­tro­phe vor­beig­ing, ver­sam­melten sich am Sam­stag, 11.12. in Stock­holm-Salem, einem Vorort, an die 700 Neon­azis aus mehreren europäis­chen Län­dern. Die „Nation­aldemokrat­en“, die eben­falls zu der­Neon­azi-Demo aufgerufen hat­ten, sind eine Abspal­tung der Schwe­den­demokrat­en, die jet­zt im schwedis­chen Reicht­stag vertreten sind und HC Stra­che auf sein­er Siedler-Reise nach Israel begleit­et haben. Die Nation­aldemokrat­en sind nur in eini­gen Gemein­deräten vertreten.

„Blick nach Rechts“ berichtet über den Nazi-Auf­marsch in Stock­holm: bnr.de