Ein Kindertrainer mit rechtsextremer Vergangenheit

http://derstandard.at/1282979513343/Niederoesterreich-Ein-Kindertrainer-mit-rechtsextremer-Vergangenheit

Fußbal­lvere­in hat damit „kein Prob­lem”, Eltern wur­den ange­blich informiert

Die „erfun­de­nen Ver­brechen” von Nazi-Deutsch­land, die nur auf „Lug und Trug” basieren, bracht­en ihn vor Gericht. Und sorgten dafür, das Hein­rich N. (Name geän­dert, Anm.) im Jahr 2004 wegen nation­al­sozial­is­tis­ch­er Wieder­betä­ti­gung zu zwei Monat­en bed­ingter Haft verurteilt wor­den ist. Die Strafe ist ver­jährt — und heute bringt Hein­rich N. Kinder am Rande von Wien das Fußball­spie­len bei. Weit­er auf derstandard.at