Braunau (OÖ): Jungnazi verstümmelt sich selbst, Türke wird dafür verurteilt!

Die Geschichte ist so unglaublich wie simpel. Ein Braunauer Neonazis zertrümmert sich mit einem Fleischklopfer die Hand. Für den Vorfall macht er einen Türken verantwortlich, der dafür von einem Gericht auch verurteilt wird!

Ob Versicherungsbetrug oder einfach die verbrecherische Beschuldigung der schweren Körperverletzung die Absicht des Neonazi war, geht nicht aus dem Beitrag in den „OÖN“ hervor. Die OÖN sind jedenfalls die einzige Zeitung, die bisher über den politischen Hintergrund berichteten.

Monate oder Jahre nach der Verurteilung des falsch Beschuldigten wird nämlich bei einer Hausdurchsuchung des Neonazi ein Handy sichergestellt, auf dem das Video von der Selbstverstümmelung zu sehen ist.

Da es bislang keine genaueren Infos zu dem Vorfall aus Braunau gibt, ersuchen wir um nähere Details!

Artikel der OÖ-Nachrichten: Innviertler verstümmelte sich selbst – Türke büßte dafür vor dem Richter