Aufruf Antifaschistische Kundgebung am 18. Mai in Bleiburg/Pliberk

Aufruf zur Teilnahme an der Kundgebung in dankbarer Erinnerung an die Befreiung von Kärnten/Koroška vom Nationalsozialismus durch die Alliierten im Mai 1945.

Kärnten/Koroška wurde im Mai 1945 von den Alliierten befreit, am 8. Mai kapitulierte die Wehrmacht. Nur durch den militärischen Einsatz der Armeen der Anti-Hitler-Koalition war es möglich, das verbrecherische NS-Regime zu besiegen. Die militärische Niederlage Nazi-Deutschlands bedeutete nicht zuletzt die Befreiung der KZs und ermöglichte die Verfolgung der Täter*innen.

Auch Bleiburg/Pliberk wurde im Mai 1945 von den Alliierten befreit. Doch an Befreiung und Widerstand erinnert hier wenig. Ein Denkmal an den lokalen antifaschistischen Widerstand wurde 1953 gesprengt und nie wieder aufgebaut. Dafür hat man seit den 1980ern eine Gedenkstätte errichtet, die der „kroatischen Armee“ im Mai 1945 „Ruhm und Ehre“ bezeugt. Die „kroatische Armee im Mai 1945“, das waren die Kämpfer der Ustaša, die Wachmannschaften der kroatischen KZs, die Funktionäre des faschistischen NDH-Staates!

Wer noch immer betrauert, dass im Mai 1945 das Großdeutsche (oder Kroatische) Reich zu Grunde gegangen ist, dem können nur die Gerichte helfen.

Wer hingegen dankbar ist für die Niederlage des Dritten Reichs, das Ende des Faschismus in Europa und für den Einsatz der Alliierten, den laden wir zur Kundgebung in dankender Erinnerung an die Befreiung von Kärnten/Koroška vom Nationalsozialismus durch die Alliierten im Mai 1945.

Antifaschistische Kundgebung am 18. Mai in Bleiburg/Pliberk
Die antifaschistische Kundgebung findet am 18.Mai ab 10 Uhr statt. Sammelpunkt ist der P+R-Platz beim Bahnhof Bleiburg Land. Die Abschlusskundgebung wird auf dem Kreuzungsplateau L 133/B 80a stattfinden.