Wo tauchen die Nazis ab?

Face­book , das in eini­gen europäis­chen Län­dern etwas unter Druck gekom­men ist wegen sein­er laschen Hal­tung zu Hass-Botschaften, legt einen Zahn zu und ver­stärkt seine Löschtruppe. Einige Neon­azis und Recht­sex­treme sind teil­weise schon vorher aus- bzw. umgestiegen. Auf Fumano etwa, das zeitweise inten­siv bewor­ben wurde. Mit sehr mäßigem Erfolg. Das neue Exil der Braunen ist Vk.com, ein soziales Net­zw­erk aus Rus­s­land. Eine erste Sich­tung durch meedia.de.