Objekt 21:Ermittlungen gegen Anwaltsgehilfen

Lesezeit: 1 Minute

Hat sich der Jus-Stu­dent (40), der als Anwalts­ge­hil­fe arbei­tet, gegen­über den Wache­be­am­ten der Jus­tiz­an­stalt Linz als Anwalt aus­ge­ge­ben? Hat er sich gegen­über dem Unter­su­chungs­häft­ling P. von Objekt 21 als Bur­schen­schaf­ter aus­ge­ge­ben, der auch Küs­sel kennt? Hat er dem inhaf­tier­ten Neo­na­zi ein Ange­bot der beson­de­ren Art gemacht? Geld und ein neu­er Anwalt als Gegen­leis­tung für eine ent­las­ten­de Aus­sa­ge? Gegen den Anwalts­ge­hil­fen wird nach § 278 StGB ermit­telt – der „Kurier“ berich­tet.