Neonazi-Konzert in der „Ostmark“?

Die Vorbereitung auf das große Konzert, das laut Veranstalter am 25. Jänner irgendwo in „Zentraleuropa“ stattfinden soll, hätte besser sein können. Einige der angekündigten Neonazi-Bands haben mittlerweile wieder abgesagt, dem Veranstalter wird von den braunen Kameraden nicht gerade Vertrauen entgegengebracht, nur der Veranstaltungsort wurde mittlerweile auf „Ostmark“ eingeengt.

Die braunen Kameraden maulen: „Naja, ob das wirklich stattfindet. Komischer Typ dahinter, aber lassen wir uns überraschen…“, schreibt einer. Das empört einige andere und sie fordern Aufklärung. Doch die kommt nicht in die Gänge.

„Blick nach Rechts“ hat einige Infos über die zuletzt angesagten Nazi-Bands zusammengetragen und sich auch mit dem Veranstaltungsort auseinandergesetzt. Der Hinweis auf „Ostmark“ als Veranstaltungsort muss nämlich nicht unbedingt Österreich bedeuten, sondern könnte etwa auch die sächsische Ostmark bezeichnen.

Auf den Unterstützerseiten beteiligter Bands ist jedenfalls noch keine gesteigerte Nachfrage für das Konzert erkennbar und so ist durchaus denkbar, dass der Aufmarsch der braunen Bands entweder durch die Kälte oder die bösen Ahnungen über den Veranstalter ausgebremst wird. Ein brauner Poster schreibt jedenfalls: “Da ich nun weiß wer der Veranstalter ist, weiß ich auch warum die Bands wieder abspringen und ich bin mit sicher das (sic!) aus dem nichts wird…“.