BÜCHER GEGEN DAS VERGESSEN – KÄRNTNERSLOWENISCHE LITERATUR ÜBER WIDERSTAND UND VERFOLGUNG

Mittwoch, 17. Okto­ber 2012, 19 Uhr
Repub­likanis­chen Club — Neues Österreich
Rock­hgasse 1, 1010 Wien, Ein­gang Cafe Hebenstreit

His­torisch kon­tex­tu­al­isiert wird ein viel­seit­iger Blick auf die unter­schiedlichen Schick­sale von Kärnt­ner SlowenIn­nen gewor­fen und die gesellschaft­spoli­tis­chen Entwick­lun­gen vor, während und nach dem Zweit­en Weltkrieg analysiert. Ger­ade in Anbe­tra­cht des Ablebens viel­er Zeitzeug­In­nen verdeut­licht sich die Bedeu­tung dieser Lit­er­atur für die Fol­ge­gen­er­a­tio­nen als Auf­be­wahrung­sort der zer­störten Geschicht­en und Gedächt­nis sowie als erin­nerungspoli­tis­che Strate­gie gegen das Vergessen.

Gespräch: Judith GOETZ (Lit­er­atur- und Poli­tik­wis­senschaf­terin) mit Jana SOMMEREGGER (Ger­man­istin, Ini­tia­tive Minderheiten)