(D/Ö) Skinhead-Konzert „Honour & Pride“ mit österreichischer Beteiligung

In Nienhagen in Sachsen-Anhalt fand Konzert mit rechtsextremen Bands auch aus Österreich statt. Blick nach Rechts berichtet von einem Musik-Event, das „ein Skinhead-Konzert der alten Schule werden“ sollte. „Bereits Wochen vorher waren die 1200 Eintrittskarten restlos verkauft. Veranstalter Oliver Malina aus Salzgitter, inzwischen im Dörfchen Nienhagen in der Nähe von Halberstadt niedergelassen, hatte erneut die „Alte Hopfendarre“ im Woltersweg für ein rechtes Riesenevent angemietet. Die älteste deutsche Rechtsrock-Band „Endstufe“ aus Bremen, seit 30 Jahren im braunen Geschäft, „Faustrecht“ (Bayern) sowie Szene-Bands aus Belgien, den USA und Italien waren angekündigt worden.“

Aber auch Szene-Bands aus Österreich waren anwesend, die gemeinsam mit den anderen einen Anblick boten, „der zurück in die 90er Jahre versetzte. Viele Neonazis scheinen alte Kleiderschränke geplündert zu haben. Springerstiefel, Glatzköpfe, Hosenträger und zutätowierte Haut waren der Dresscode.“

Auch das Neonazi-Forum Thiazi berichtete darüber:

Weiterlesen auf bnr.de – Musik-Event mit „Honour & Pride“