netz-gegen-nazis.de: Marine Le Pen – das populäre Gesicht an der Spitze der französischen Rechtsextremen

Wie wir schon berich­te­ten, über­nimmt Mari­ne Le Pen, die Toch­ter von Jean-Marie Le Pen, den rechts­extre­me Front Natio­nal. Netz gegen Nazis hat dazu einen inter­es­san­ten Arti­kel verfasst:

Mari­ne Le Pen – das popu­lä­re Gesicht an der Spit­ze der fran­zö­si­schen Rechtsextremen

Am 16. Janu­ar wur­de Mari­ne Le Pen zur neu­en Vor­sit­zen­den der rechts­extre­men Par­tei „Front Natio­nal” gewählt. Sie löst damit ihren Vater, „Front National”-Gründer Jean-Marie Le Pen ab. Auch inhalt­lich steht sie für eine neue Gene­ra­ti­on in der fran­zö­si­schen extre­men Rechten.

Von|

von Chris­ti­ne Lang

Blond, per­fekt gestylt, mit rau­chi­ger Stim­me und sym­pa­thisch lächelnd ? so prä­sen­tiert sich Mari­ne Le Pen in der Öffent­lich­keit. Mit ihrem tele­ge­nen Auf­tre­ten ist die 42-jäh­ri­ge ein häu­fi­ger Gast in den fran­zö­si­schen Medi­en. Selbst die lin­ke Zei­tung ?L?Humanité? druckt Inter­views mit ihr.

Ihr media­les Talent konn­te die jüngs­te Toch­ter von Jean-Marie Le Pen lang­fris­tig ent­wi­ckeln, denn sie wur­de schon früh in die poli­ti­schen Akti­vi­tä­ten ihres Vaters ein­be­zo­gen. Le Pen hat­te die „Front Natio­nal” 1972 gegrün­det und war seit­her das Gesicht der Par­tei. Mari­ne ist seit ihrem 18. Geburts­tag in der Par­tei aktiv. Sie wur­de in regio­na­le und kom­mu­na­le Par­la­men­te in der Regi­on Nord-Pas de Calais gewählt und ist seit 2004 Abge­ord­ne­te im euro­päi­schen Par­la­ment. In der Par­tei über­nahm die Anwäl­tin 1998 die ?juris­ti­schen Bera­tung? und ver­trat in die­ser Rol­le unter ande­rem ihren Vater.

Wei­ter­le­sen auf netz-gegen-nazis.de