Tirol: Briefbombenattrappe mit Hakenkreuz

Wie mehrere Medi­en berichteten, wurde die „Liste Fritz” am Mon­tag (3.11.2011) Ziel ein­er Briefbombenattrappe.

Die Attrappe, in der sich Drähte und eine Patrone mit Schwarzpul­ver befand, war an den Land­tagsab­ge­ord­neten Andreas Brug­ger von der „Liste Fritz” gerichtet. Als Absender stand auf dem Kuvert „Agrar Tirol” und ein Hak­enkreuz. Auf­grund des Absender­na­mens gibt es die Ver­mu­tung, wonach die heftig geführte Debat­te um die Agrarge­mein­schaften der Hin­ter­grund der Tat sein könnte.

Siehe auch:
derstandard.at — Liste Fritz bekam Briefbombenattrappe
orf.at — Brief­bombe war eine Bombenattrappe