Stoppt die Rechten! Die „Sozialpolitik“ der FPÖ

Donnerstag, 5. Oktober, 19 bis 22 Uhr.
Die Grünen Simmering, Gottschalkgasse 11, 1110 Simmering

Zentraler Bestandteil freiheitlicher Programmatik war und ist die völkische Identität und die Ethnisierung politischer und sozialer Rechte.

Trotzdem bezeichnen sich die FPÖ als „soziale Heimatpartei“ und gibt vor, Politik für den „kleinen Mann“ zu machen. Die Forderung der Abschaffung der Arbeiter*innenkammer und der Versuch, Gewerkschaften zu schwächen, zeigt aber genauso wie ihr kürzlich veröffentlichtes Wirtschaftsprogramm deutlich, wohin die Reise geht:

– Sozialabbau
– Steuererleichterungen für die reichsten 10 %
– Kürzungen bei jenen, die schon jetzt ums Überleben kämpfen.

Der grüne Parlamentsabgeordnete Karl Öllinger beschäftigt sich seit Jahren mit den Strategien der FPÖ, betreibt die Recherche Plattform www.stopptdierechten.at und gilt als Experte für die rechtsextreme Szene in Österreich. Wir freuen uns darauf, ihn mit einem Vortrag und einer Diskussionsrunde bei den Grünen Simmering begrüßen zu dürfen.​