Schon wieder eine Mölzerei!

Der Presser­at hat in ein­er weit­eren Entschei­dung die Berichter­stat­tung von „Zur Zeit“ verurteilt: der Beitrag „Das nicht lustige Zige­uner­leben“ ver­stoße gegen Grund­sätze pub­lizis­tis­ch­er Arbeit. Erst vor weni­gen Tagen war „Zur Zeit“ für die Karikatur „Kristall­nacht 2014“ verurteilt wor­den. Andreas Mölz­er war lange Zeit Chefredak­teur von „Zur Zeit“, seit heuer ist diese Funk­tion auf seinen Sohn Wen­delin übergegangen.