75 Jahre Novemberpogrom: Eröffnung neuer Gedenkstationen für Opfer der Shoa

(Männer mögen bitte eine Kopfbedeckung mitbringen.)

Sonntag, 10. November 2013

9:00-9:45
1030, Kegelgasse 41. Hier wohnten
Katharina u. Heinrich Wetterschneider u. weitere
33 jüdische Kinder, Frauen und Männer.

10:00-10:45
1030, Weißgerber Lände 50
Für Paula und Lorand Kanitzer und
15 weitere jüdische BewohnerInnen.

11:30-12:15
1030, Kübeckgasse 16
Für Gerda und Marianne Lampl und 24 weitere
jüdische BewohnerInnen.

13.00–13.45:
1030, Hohlweggasse 1
Für Gisela, Erna u. Felix Kremer
und fünf weitere jüdische Personen.

13:00-13:45
1150, Reindorfg. 17
Therese und Ing. Isidor Feldmann, Pionier für
Elektrifizierung der Bahnen.

14:30-15:15
1030, Landstraßer Hauptstraße 12
Für Rosa und Isidor Einzinger und weitere 27 jüdische BewohnerInnen.

16:00-16:45
1030, Gärtnergasse 4,
Ehemals Wohnhaus d. politischen Dichters Jura Soyfer