BRD: „Nazileaks“ und ein Kampftrupp der NPD

Nach der „Taz“ bringt jet­zt der „Spiegel“ weit­ere Enthül­lun­gen zu den unglaublichen Zustän­den und Vorgän­gen inner­halb der NPD. Sie doku­men­tieren nicht nur offe­nen Ras­sis­mus, inter­nen Zank und ein frag­würdi­ges Finanzge­baren der radikalen Recht­en, son­dern auch zum Beispiel, dass sich der DVU- Vor­sitzende Matthias Faust für den Parteitag sein­er Deutschen Volk­sunion (DVU), wo über die Fusion mit der NPD abges­timmt wurde, Unter­stützung durch die NPD erbeten haben soll. Faust, übri­gens ein­er der Besuch­er des Burschen­schafter-Balls im Vor­jahr, hat ein Ange­bot für eine NPD- Kampf­gruppe erhal­ten: in drei Vari­anten. Das auch kosten­mäßig sauber aufgeschlüs­selte Ange­bot find­et man auf spiegel.de

Faust will sich natür­lich nicht mehr so genau erin­nern können…..