Filter Schlagwort: Rechtsextremismus

Melk: 3 FPÖ-Kandidaten mit braunen Geschichten

Die FPÖ Melk schafft es, mit sechs Männern auf den ersten sechs Plätzen für die Gemeinderatswahl 2020 anzutreten. Das müssen wohl diese Frauenbeschützer sein, die dafür sorgen, dass die Melker Frauen sicher vom Einkaufen an den heimischen Herd kommen. Gleich drei von den sechs scheinen auch einen speziellen Zugang zu unserer Geschichte zu haben, der… Weiter »

Veranstaltung #HGMneudenken

#HGMneudenken Ausstellung und Tagung Datum: 24.1.2020, Tagung 11.00, Vernissage 19.30 Anmeldung zur Tagung: [email protected] Ort: Arsenal, Objekt 1, 1030 Wien _________ In den letzten Monaten wurde die Kritik am Heeresgeschichtlichen Museum (HGM) so laut, dass vier vom Verteidigungsministerium eingesetzte Kommissionen die Vorwürfe prüfen. Es berichteten der Kurier, Der Standard, Falter, Die Presse oder ORF-Online. Auch… Weiter »

Die Identitären geben ihre Identität auf

Seit einigen Wochen kann man es beobachten: Die Identitäre Bewegung Österreichs (IBÖ) liegt im Sterben. Das ist auch nicht weiter schlimm, schon gar nicht verwunderlich, nachdem sie der Chefideologe der „Neuen Rechten“, Götz Kubitschek, ganz böse getadelt hat und der nunmehrige Ex-Sprecher Patrick Lenart seit Jahr und Tag auf Weltreise unterwegs ist. Der Martin bastelt… Weiter »

Unterbergers Enthemmung – vom Presse-Chefredakteur zum rechten Online-Troll (Teil 2): Ein Wut-Blog und seine Freunde

In Teil 1 dieses Beitrags haben wir die nach rechtsextrem offene Ideologie von Unterberger anhand eines aktuellen Artikels von ihm veranschaulicht. Hier soll es um Stammautoren seines Blogs gehen und um Verbindungen zu verwandten Projekten. Unterbergers „Politisches Tagebuch“ gilt immerhin als der meistgelesene Internet-Blog des Landes. Das verleiht der Frage danach, welchen Personen und was… Weiter »

Unterbergers Enthemmung – vom Presse-Chefredakteur zum rechten Online-Troll (Teil 1): Völkischer Antifeminismus

Anfang des Jahres 2019 gratuliert Rainer Novak, Chefredakteur der Presse, seinem Vorgänger in einem Artikel zu dessen 70. Geburtstag. Darin bezeichnet Nowak ihn als den „publizistische[n] Bannerträger der Rechtskonservativen Österreichs“ und wünscht sich, dass Unterberger „hoffentlich noch lang nicht an die publizistische Pension“ denke. Er meint damit Unterbergers Blog „Politisches Tagebuch“. Die pathetische Würdigung verharmlost einen… Weiter »

Zwei raus, einer rein: Alles neu bei der FPÖ?

Michael Schnedlitz beim Auftritt vor den Identitären in Wiener Neustadt (Screenshot Youtube)

In regelmäßigen Zyklen erzählt irgendjemand aus der FPÖ, sie werde sich erneuern – immer nach Zerwürfnissen und groben Skandalen. Auch Norbert Hofer will seiner Partei einen neuen Anstrich geben. Ein erstes Zeichen: die Demontage der beiden Generalsekretäre Vilimsky und Hafenecker und die Installation von Michael Schnedlitz. Doch der ist höchstens personell neu, in seinem Denken… Weiter »

Blaues Gold – Zum zentralen Stellenwert von Apokalyptik in der rechtsextremen Ideologie

Die Causa um das gehortete FPÖ-Gold in einer Osttiroler Frühstückspension zeigt an, in was für einem Ausmaß die Freiheitlichen sich ihre eigenen apokalyptischen Fantasien glauben. Es handelt sich dabei nicht bloß um eine obskure Bagatelle. Solche Vorbereitung auf den Ausnahmezustand verweist vielmehr auf ein Politik- und Gesellschaftsverständnis, das tief hinein in die Niederungen des völkischen… Weiter »

Kapitel „Einzelfälle“ im FPÖ-Historikerbericht: ein weiterer Einzelfall

Am 23. Dezember war er nach mehrfachen vorhergehenden Ankündigungen da: der FPÖ-Historikerbericht oder – wie das Elaborat im Standard bezeichnet wurde – der Hysterikerbericht. Zugegeben, nicht dass wir mit einer ernsthaften Aufarbeitung der braunen FPÖ-Geschichte und Gegenwart gerechnet hätten, aber welches Ausmaß da an Pfusch und Unseriosität vorgelegt wurde, hat selbst uns erstaunt. Ein Beispiel… Weiter »

„Die Ehemaligen“ – Wie war das mit der FPÖ?

Für jene, die sich mit der Geschichte der FPÖ – vor allem mit ihren Anfängen und Vorläufern – seriös auseinandersetzen möchten, haben wir eine andere Leseempfehlung als den Historikerbericht der FPÖ: das im September erschienene Buch „Die Ehemaligen“ der Wiener Historikerin Margit Reiter. Sie schildert darin die personellen und ideologischen Kontinuitäten von den deutschnationalen Parteien… Weiter »

Rechtsextremes in der APA-Mediendatenbank 

Der APA-OnlineManager (AOM) ist ein enorm wichtiges Recherchetool für Personen, die professionell mit Medien arbeiten. Die riesige Datenbank enthält auch eine ganze Reihe von rechtsextremen Medien und verlinkt diese direkt. Das ist hochproblematisch. Warum, argumentieren wir in diesem Beitrag.