• Einfache Suche:

  • Sortierung

  • Erweiterte Suche:

  • Schlagwörter:

  • Zeitraum:

Filter Schlagwort: Antisemitismus

Eine „schneidige“ Rede und viel brauner „Humor”

„Geschmack­los“ zählte wohl zu den häu­fig­sten Wörtern, die im gestri­gen Prozess eines ehe­ma­li­gen Wiener RFS-Funk­tionärs und Burschen­schafters fie­len. Der war mit ein­er Anklage nach dem Ver­bots­ge­setz (§ 3g) kon­fron­tiert. Der Aus­lös­er: eine durch das DÖW angezeigte Rede, die der Angeklagte im Zuge eines „Couleur­bum­mels“ an einem 8. Mai an der Rampe der Wiener Uni zum Besten gegeben hat­te. Doch da kam noch viel mehr nach. Ein Prozess­bericht. Weit­er…

Die Umsturzträume des Stefan Magnet

Mit Beethovens „Ode an die Freude“ unter­malt Ste­fan Mag­nets Inter­net-TV AUF1 sein Jubelvideo zur Demon­stra­tion in Wien der von Recht­sex­tremen – allen voran die FPÖ – geführten Corona-Maßnahmenverweigerer*innen. Im Text klingt es allerd­ings weniger fre­undlich: Da wird unver­hohlen mit Gewal­taus­brüchen gedro­ht. Weit­er…

Doku-Tipp: Hochansteckende Verschwörungsmythen

Eine Frau, die so tief in Ver­schwörungsmythen steckt, dass sie mit ihrem Sohn bricht und mit Trä­nen in Kauf nimmt, damit auch ihre Enkelkinder nicht mehr sehen zu kön­nen. Sie ist Kon­sumentin von Het­zern wie dem Recht­sex­tremen Jür­gen Elsäss­er, der offen eingeste­ht, dass das, was er von sich gibt, nicht „die Wahrheit“ sei, aber „die Volksseele am Laufen hält“. Es ist nichts anderes als medi­aler Miss­brauch, mit dem Ziel, das demokratis­che Sys­tem ins Wanken zu brin­gen. Das ARD-Polit­magazin „Kon­tratse” zeigt in der empfehlenswerten Reportage einige, die diese „hochansteck­enden Ver­schwörungsmythen“ pro­duzieren. Weit­er…

Das jüdische Gedicht, die Seidenraupenbauern, die deutsche Sprache und ein Kommentar von Doron Rabinovici

Niki Glat­tauer ist Päd­a­goge und Buchau­tor, der seit Jahren auch als Kolum­nist tätig ist. Früher für den „Kuri­er“, seit 2019 für die Gratiszeitung „heute“, wo er die Rubrik „Glat­tauer gibt Noten“ betreut. Seine Kri­tik an Missstän­den im Bil­dungswe­sen trifft oft den wun­den Punkt, bei der Zuschrift des Lesers Andreas St. (20) in „heute“ vom 18.10.21 ver­sagt er aber völ­lig – bei der Kri­tik des Leser­brief­schreibers. Ein Bericht von Karl Öllinger mit Kom­men­tar von Doron Rabi­novi­ci. Weit­er…

Der Zauberer & die braune Esoterik (Teil 2): Anastasia & Hamer

Ricar­do Lep­pes nach außen hin fre­undliche The­sen zu ein­er Bil­dung, die viel mehr auf Bedürfnissse von Kindern aus­gerichtet sein soll, erfreuen sich seit der Pan­demie hoher Beliebtheit – beson­ders unter Anhänger*innen der Ver­schwörungszene, die ihre Kinder vom reg­ulären Schu­lun­ter­richt abgemeldet haben. Lep­pe ist nach Eige­nangaben aber auch oft zu Gast in staatlichen Schulen. Das scheint unter dem Gesicht­spunkt, dass er qua­si als Neben­ef­fekt auch recht­seso­ter­isches Gedankengut trans­portiert und zudem die Wah­n­vorstel­lun­gen des Anti­semiten und Holo­caustleugn­ers Ryke Geerd Hamer propagiert, hoch­prob­lema­tisch. Weit­er…

Wochenschau KW 41/21

Nach elf Jahren kön­nte ein Sprengstof­fan­schlag auf ein Graz­er Flüchtling­sheim vor der Aufk­lärung ste­hen. Wenig über­raschend führen die Spuren ins alt­bekan­nte Neon­az­im­i­lieu. In Wien ran­dalierte vor dem AKH ein Duo und skandierte NS-Parolen. Und in Dres­den trat Heinz-Chris­t­ian Stra­che bei ein­er Pegi­da-Fes­tiv­ität vor eini­gen hun­dert Teil­nehmenden, darunter Recht­sex­treme und Neon­azis, auf. Weit­er…

Der Zauberer & die braune Esoterik – Teil 1: Die Hautevolee des Obskurantentums

"Wahrheitskongress" mit Leppe

Die Covid-19-Pan­demie befeuert im Querdenker*innen- und Eso­terik-Milieu den aktuellen Trend, Kinder vom Regelschul­be­trieb abzumelden und stattdessen pri­vate Lern­grup­pen zu grün­den. Die dahin­ter­ste­hende Ide­olo­gie weist oft­mals Über­schnei­dun­gen mit recht­seso­ter­ischem Obsku­ran­tismus und anti­semi­tis­chen Ver­schwörungsnar­ra­tiv­en auf. Am Beispiel von Ricar­do Lep­pe und seinem Vere­in „Wis­senSchafft Frei­heit“ lässt sich dies aufzeigen. Weit­er…

Das Gespenst des Ex-Doktors: Antisemitischer Wahn auf YouTube

Hel­mut Pil­har, der aktivste Epigone von Ryke Geerd Hamers „Ger­man­is­ch­er Heilkunde“, ver­bre­it­et dessen anti­semi­tis­che Para­noia nun wieder unge­filtert und unbe­hel­ligt. Clips, die Pil­har in diesem Jahr online gestellt hat, haben es in sich. Weit­er…

„Gemüse-Goebbels“ ganz unten

Blogbeitrag von Anon Leaks: "Attila Hildmann: The Final Chapter"

Mit Atti­la Hild­mann, dem früheren Star der veg­a­nen Szene, ist es steil bergab gegan­gen. In zweifach­er Hin­sicht: Hild­mann hat wegen sein­er recht­sex­tremen Auswürfe und der darauf­fol­gen­den Anzeigen nicht nur Deutsch­land fluchtar­tig ver­lassen, son­dern hat nun auch alle seine großen Inter­net-Kanäle ver­loren. Seine Web­sites und Telegram-Accounts wur­den von „Anony­mous Deutsch­land“ gekapert. Weit­er…