aktiv werden!

“Es gibt drei Dinge, die sich nicht vereinen lassen: Intelligenz, Anständigkeit und Nationalsozialismus. Man kann intelligent und Nazi sein. Dann ist man nicht anständig. Man kann anständig und Nazi sein. Dann ist man nicht intelligent. Und man kann anständig und intelligent sein. Dann ist man kein Nazi.”
Gerhard Bronner bei der Gedenkfeier zum 60. Jahrestag der Befreiung des KZ Gunskirchen, 7. Mai 2005

Antifaschismus geht uns alle an!

In einer Zeit, in der wieder vermehrt Naziparolen an Häuserecken zu finden sind, in der Gedenktafeln für Opfer des Nationalsozialismus zerstört werden, wo Webseiten neonazistische Propaganda betreiben und Menschen bedrohen, müssen wir selbst aktiv werden. Antifaschismus geht uns alle an!

Wenn du mit uns in Kontakt treten willst, Vorschläge hast, Anregungen, Infos, dann schreibe uns doch eine Mail an kontakt@stopptdierechten.at.

Wir haben uns als Ziel gesetzt, rechtsextreme, rassistische oder neonazistische Vorfälle zu sammeln und vor allem zu dokumentieren, dafür brauchen wir aber deine Mithilfe.
Wenn du rechtsextreme, rassistische oder neonazistische Vorfälle beobachtest oder dir solche Inhalte im Web auffallen, dann melde dich bei uns.

Was melden?

Zum Beispiel rassistische oder rechtsextreme Propaganda im Internet.

Symbolhafter Link zu den Kontaktadressen von alpen-donau
Screenshot einer Facebook-Seite zum Mnarettverbot in Österreich

Oder Hakenkreuzschmierereien, zerstörte Gedenktafeln.

Zerstörter Gedenkstein

Wo melden?

Direkt an uns: kontakt@stopptdierechten.at Auf Wunsch behandeln wir all deine Angaben vertraulich.

Du kannst auch andere Meldestellen informieren, zum Beispiel das Forum gegen Antisemitismus oder ZARA-Beratungstelle für Opfer und ZeugInnen von Rassismus oder du kannst dich auch an die Meldestelle NS-Wiederbetätigung des Bundesministerium für Inneres wenden.

Näheres dazu findest du im Bereich “melden”.