• Einfache Suche:

  • Sortierung

  • Erweiterte Suche:

  • Schlagwörter:

  • Zeitraum:

Schlagwort: Hakenkreuze

Pöchlarn (NÖ), Schwaz (T): NS- Schmierereien

Die NÖN (11.6.2013) berichtet über eine Nazi- Schmier­erei am Nibelun­gen­denkmal in Pöch­larn: ein recht­sex­tremer Spruch wurde mit zwei Hak­enkreuzen verziert. Der oder die Täter sind noch nicht bekan­nt. In Schwaz (Tirol) kon­nte die Polizei hinge­gen zwei 17-Jährige aus­forschen, die die Fas­sade eines Abbruch­haus­es mit NS-Parolen besprüht hat­ten. Als Motiv gab das Duo „Dummheit und Alko­hole­in­fluss“ (Tirol­er Tageszeitung, 17.6.2013) an. 

Unterpremstätten/Stmk: Mit Hakenkreuz gültig FPÖ gewählt

Die „Salzburg­er Nachricht­en“ bericht­en in ihrer Aus­gabe vom 28.9.2010 über einen bemerkenswerten Wahlakt. Im süd­steirischen Unter­prem­stät­ten wurde eine Stimme, die mit­tels Hak­enkreuz für die FPÖ abgegeben wurde, als gültige Stimme für die FPÖ gew­ertet. Weit­er…

Wien-Leopoldstadt: Der smarte Franz, die feuchte Feier und das Hakenkreuz

Franz Lin­den­bauer kan­di­diert für die FPÖ in Wien-Leopold­stadt auf dem vierten Lis­ten­platz. Bedeutet ein sicheres Man­dat für Franz Lin­den­bauer. Eine APA-OTS-Mel­dung vom 6.7.09 besagt, dass der Leopold­städter Jugen­dob­mann der FPÖ wegen der gegen ihn erhobe­nen Vor­würfe, ein „Sym­pa­thisant der recht­sex­tremen Szene zu sein”, alle Funk­tio­nen in FPÖ und RFJ (Ring Frei­heitlich­er Jugend) zurück­gelegt habe. Der Rück­tritt sei nicht als Schuldeingeständ­nis zu inter­pretieren, so der FPÖ-Bezirk­sob­mann Wolf­gang Sei­dl, son­dern um weit­eren Schaden von der FPÖ abzuwen­den. Weit­er…