• Einfache Suche:

  • Sortierung

  • Erweiterte Suche:

  • Schlagwörter:

  • Zeitraum:

Filter Schlagwort: Vernetzung

Burschenschafterball: Kevin kommt wieder!

Seit eini­gen Jahren sind die Organ­isatoren des Burschen­schafter- bzw. „Akademiker“-Balls in der Hof­burg sehr bedacht, ihre illus­tren Ehrengäste nicht frühzeit­ig bekan­ntzugeben. Vor­bei die Zeit­en, in denen man mit recht­sex­tremen Größen schon im Vor­feld des Balles glänzte? Nicht ganz, denn Kevin kommt wieder! Weit­er…

Offener Brief zum „Akademikerball”

Das Bünd­nis Jet­zt Zeichen set­zen! plant im Vor­feld des von der FPÖ aus­gerichteten Akademiker­balls (Nach­fol­ger des umstrit­te­nen WKR-Balls) in der Wiener Hof­burg mehrere Protestver­anstal­tun­gen. Am Don­ner­stag veröf­fentlichte die Plat­tform einen offe­nen Brief von KZ-Über­leben­den, der die Ver­ant­wortlichen dazu auf­fordert, die Räum­lichkeit­en für den Ball nicht zur Ver­fü­gung zu stellen. Die Hof­burg-Betrieb­s­ge­sellschaft reagierte nur mit einem Satz auf den offe­nen Brief: „Der Ball find­et statt”, von Wirtschaftsmin­is­teri­um und Bun­deskan­zler­amt gab es bis­lang gar keine Reak­tion. Weit­er…

FPÖ-Burschenschafter-Ball: Auch Kevin war da!

Einst­weilen bleibt es dabei: Zum sog. Akademiker­ball der FPÖ ist offen­sichtlich nur die zweite bzw. dritte Gar­ni­tur ange­tanzt. Kein Wun­der, dass Stra­che dem Ereig­nis fer­nge­blieben und auf die Male­di­v­en geflüchtet ist. So ersparte er sich hämis­che Fra­gen nach dem akademis­chen Grad und das Bild mit den „promi­nen­ten“ Gästen. Promi­nent? Naja, jeden­falls inter­es­sant! Weit­er…

Mjölnir und die anderen Auserwählten (III)

Mjöl­nir war ein­er der Chefs im Nation­al­sozial­is­ten Pri­vat­fo­rum (NSPF) auf Thi­azi. Vor Gericht machte er sich ganz klein und unschein­bar. Als „unpoli­tis­ch­er Men­sch“ mit Beziehung­sprob­le­men, ja sog­ar als „Trot­tel“ stellte er sich dar. Mit Erfolg: 20 Monate Haft, davon 5 unbe­d­ingt, für sechs Jahre NS-Pro­pa­gan­da und ‑Het­ze sind im Ver­gle­ich zu den Strafen für dumme Nazi-Skins gün­stig. Was aber ist mit seinen Mit­stre­it­ern im NSPF? Weit­er…