• Einfache Suche:

  • Sortierung

  • Erweiterte Suche:

  • Schlagwörter:

  • Zeitraum:

Filter Schlagwort: Vernetzung

FPÖ-Burschenschafter-Ball: Auch Kevin war da!

Einst­weilen bleibt es dabei: Zum sog. Akademiker­ball der FPÖ ist offen­sichtlich nur die zweite bzw. dritte Gar­ni­tur ange­tanzt. Kein Wun­der, dass Stra­che dem Ereig­nis fer­nge­blieben und auf die Male­di­v­en geflüchtet ist. So ersparte er sich hämis­che Fra­gen nach dem akademis­chen Grad und das Bild mit den „promi­nen­ten“ Gästen. Promi­nent? Naja, jeden­falls inter­es­sant! Weit­er…

Mjölnir und die anderen Auserwählten (III)

Mjöl­nir war ein­er der Chefs im Nation­al­sozial­is­ten Pri­vat­fo­rum (NSPF) auf Thi­azi. Vor Gericht machte er sich ganz klein und unschein­bar. Als „unpoli­tis­ch­er Men­sch“ mit Beziehung­sprob­le­men, ja sog­ar als „Trot­tel“ stellte er sich dar. Mit Erfolg: 20 Monate Haft, davon 5 unbe­d­ingt, für sechs Jahre NS-Pro­pa­gan­da und ‑Het­ze sind im Ver­gle­ich zu den Strafen für dumme Nazi-Skins gün­stig. Was aber ist mit seinen Mit­stre­it­ern im NSPF? Weit­er…

Casinos Austria gegen WKR-Ball in Wiener Hofburg

Die Casi­nos Aus­tria als Mit­ge­sellschafter der Wiener Kon­gresszen­trum Hof­burg Betriebsges.m.b.H. sprechen sich gegen den WKR-Ball in der Wiener Hof­burg aus. Die Casi­nos Aus­tria wer­den bei der Gesellschafter­ver­samm­lung am kom­menden Don­ner­stag den WKR-Ball the­ma­tisieren und sich „gegen die Abhal­tung dieses Balls aussprechen” aussprechen, so der Casi­no-Sprech­er Mar­tin Him­mel­bauer. (Quelle: derstandard.at — Casi­nos Aus­tria gegen WKR-Ball in Wiener Hof­burg) Weit­er…

Nazi-Lieder für das Mord-Trio

Die Neon­azi-Band „Eichen­laub“ war früh dran: Sie veröf­fentlichte schon im Jahr 1999 ein Album mit dem Song „5. Feb­ru­ar“, der dem unter­ge­taucht­en Nazi-Trio gewid­met war: „Wir denken oft an euch drei“ 2010 meldete sich eine andere, beson­ders wider­liche Nazi-Truppe: „Gigi und die braunen Stadt­musikan­ten“ Der Song aus der CD „Adolf Hitler lebt!“ heißt „Dön­erkiller“. Weit­er…