• Einfache Suche:

  • Sortierung

  • Erweiterte Suche:

  • Schlagwörter:

  • Zeitraum:

Filter Schlagwort: Nötigung

Feldkirch: Zwei NS-Verbotsprozesse im Juni

Zwei Geschwore­nen­prozesse nach Para­graph 3g des Ver­bots­ge­set­zes find­en Ende Juni in Feld­kirch statt. Mit dem einen am 30. Juni wer­den die schw­er gewalt­täti­gen Auseinan­der­set­zun­gen zwis­chen den „Out­laws“ und den „Blood & Honour“-Leuten aus Vorarl­berg gestreift. Im anderen Prozess am 28. Juni wird über einen 20-jähri­gen Bre­gen­z­er ver­han­delt, der mehrere migrantis­che Jugendliche zum Hit­ler­gruß genötigt haben soll. Weit­er…

Köflach (Stmk): Morddrohung mit Hakenkreuz

Das Auto des ehe­ma­li­gen Köflach­er Gemein­der­ats Christo­pher Sup­pan wurde am Woch­enende 16./17. April von bish­er unbekan­nten Tätern demoliert, mit einem Hak­enkreuz und dem bemerkenswert deutschen Satz:“Sage nichts gegen Zagler aus. Son­st bist Tod“ besprüht. Weit­er…

Offenhausen/Wels(OÖ): Lügen der Braunen gescheitert

Es war ein sehr durch­sichtiger Krim­i­nal­isierungsver­such: als der Welser Jour­nal­ist Markus Rach­bauer das Treiben rund um die AfP-Akademie in Offen­hausen mit sein­er Kam­era festzuhal­ten ver­suchte, wur­den einige „Kam­er­aden“ auf ihn aufmerk­sam und ver­sucht­en ihn zu behin­dern. Weit­er…

Osttirol und seine Neonazis II — Kameradschaft Osttirol

Die Selb­st­morde beflügeln die Ost­tirol­er Nazis – von Trauer­phase keine Spur. Im Feb­ru­ar 2002 wird jeden­falls schon fleißig an ein­er Aktion in Lienz zu Hitlers Geburt­stag gebastelt. Im Gäste­buch der „Kam­er­ad­schaft Ger­ma­nia“ des Robert Fall­er schreibt „Jack“ (Manuel S.) aus Lienz zwei Monate nach den Selb­st­mor­den: Weit­er…

Osttirol und seine Neonazis I

Ost­tirol ist etwas Beson­deres. Damit meinen wir nicht seine land­schaftlichen Schön­heit­en oder irgendwelche pos­i­tiv­en oder neg­a­tiv­en Eigen­heit­en sein­er Bewohner­In­nen, son­dern den Umstand, dass sich –auch bed­ingt durch die Topogra­phie – über Jahre hin­weg das Wirken sein­er lokalen Nazis rel­a­tiv genau und abge­gren­zt nachvol­lziehen lässt. Weit­er…

Dornbirn ‑Bludenz (VBG): Aus der FPÖ ausgetreten oder ausgeschlossen?

Gegen einen Schwimm­lehrer (64), der zunächst in Blu­denz, dann in Dorn­birn beru­flich tätig war, gibt es schwere Vor­würfe wegen des Ver­dachts der Verge­wal­ti­gung, geschlechtlichen Nöti­gung, sit­tlich­er Gefährdung von Per­so­n­en unter 16 Jahren und pornografis­ch­er Darstel­lung Min­der­jähriger. Die Staat­san­waltschaft Feld­kirch hat die Ermit­tlun­gen aufgenom­men. Seit 3.2. sitzt der Verdächtige in Unter­suchung­shaft. Weit­er…

Ex-Verfassungsschützer mit Verbindung zu Alpen-Donau

Wie die APA berichtet, wird ein (nun ehe­ma­liger) Beamter des Bun­de­samtes für Ver­fas­sungss­chutz und Ter­ror­is­mus­bekämp­fung (BVT) verdächtigt, in Verbindung zu dem Neon­azi-Net­zw­erk alpen-donau.info zu ste­hen. Der Sprech­er des Innen­min­is­teri­ums, Rudolf Gol­lia, bestätigte am Sam­stagabend den Sachver­halt. Im Som­mer 2010 ver­ließ der betrof­fene Beamte das BVT.
Gol­lia bestätigte des weit­eren 18 Haus­durch­suchun­gen, die Durch­suchun­gen wur­den unter anderem in Wien, Wiener Neustadt und nach Angaben der APA auch in Tirol durchge­führt. Weit­er…

Pernegg ( Steiermark): Gefährliche Drohung

In Schmier­ereien vor seinem Haus und im örtlichen Freibad wird der Perneg­ger Bürg­er­meis­ter Andreas Graßberg­er mit dem Tod bedro­ht. Hak­enkreuz-Zeich­nun­gen riefen auch den Ver­fas­sungss­chutz auf den Plan. Hin­ter den Vor­fällen wird die Gruppe „Wild Pan­thers“ ver­mutet, die sich nach ihrem Rauss­chmiss durch die JVP Pernegg gegrün­det hat­te und sei­ther durch recht­sex­treme und ras­sis­tis­che Äußerun­gen aufge­fall­en ist. ( Kleine Zeitung, ORF Steiermark)