• Einfache Suche:

  • Sortierung

  • Erweiterte Suche:

  • Schlagwörter:

  • Zeitraum:

Filter Schlagwort: Mord/Mordversuch/Totschlag

Erschreckende Bilanz rechter Gewalt in Deutschland für 2019

In Deutsch­land gibt es eine Insti­tu­tion (eigentlich mehr als ein Dutzend), zu der es keine Entsprechung in Öster­re­ich gibt: den Ver­band der Beratungsstellen für Betrof­fene rechter, ras­sis­tis­ch­er und anti­semi­tis­ch­er Gewalt (VBRG). Der VBRG hat jet­zt in sein­er Jahres­bi­lanz für 2019 detail­liert das erschreck­ende Aus­maß dieser Gewalt doku­men­tiert. Dem­nach ereigneten sich allein in acht von 16 deutschen Bun­deslän­dern täglich min­destens fünf rechte, ras­sis­tis­che und anti­semi­tis­che Angriffe. Weit­er…

Videotipp: Der schwache Staat

In Deutsch­land steigt die Anzahl recht­sex­trem motiviert­er Straftat­en – genau so wie in Öster­re­ich. Recht­ster­ror­is­tis­che Anschläge sind bei uns glück­licher­weise (noch) aus­ge­blieben. Die Poli­tik in Deutsch­land ist inzwis­chen etwas aufgewacht und hat ein Maß­nah­men­paket angekündigt. Wie lasch und fahrläs­sig der Umgang Deutsch­lands mit der recht­sex­tremen Bedro­hung auch noch nach dem Kom­plettver­sagen bei den NSU-Mor­den geblieben ist, zeigt die ARD-Doku­men­ta­tion „Der Schwache Staat“. Weit­er…

Doku: Die Legende vom Einzeltäter — rechter Terror in Europa

Deutsch­land scheint spätestens jet­zt aufgerüt­telt zu sein und beschäftigt sich mit Recht­sex­trem­is­mus und Recht­ster­ror­is­mus. Doch es ist bei weit­em nicht nur eine deutsche Angele­gen­heit, wie die sehenswerte Doku Die Leg­ende vom Einzeltäter – rechter Ter­ror in Europa“ ein­drucksvoll belegt. Weit­er…

Hanau (BRD): Rechtsextreme und rassistische Mordserie

Neun Men­schen mit Migra­tionsh­in­ter­grund ermordete der Atten­täter T. R. am 19. Feb­ru­ar in Hanau aus ras­sis­tis­chen-recht­sex­tremen Motiv­en, dann richtete er seine Mut­ter hin und zulet­zt sich selb­st. Deutsch­land ist wieder ein­mal betrof­fen und ver­spricht, jet­zt aber wirk­lich und endlich den Kampf gegen Recht­sex­trem­is­mus und Ras­sis­mus aufzunehmen. Öster­re­ich hat keinen Grund sich zu entspan­nen. Franz Fuchs und Johann Neumüller – schon vergessen? Weit­er…

Todeslisten, Anschlagspläne und ein Mord (Teil 2)

Wal­ter Lübcke wird mut­maßlich von einem Recht­sex­trem­is­ten ermordet, hes­sis­che Polizis­ten schick­en mit NSU 2.0 unter­schriebene Dro­hbriefe, (Ex-)Eliteeinheiten der deutschen Polizei und Bun­deswehr stehlen Muni­tion, führen Todeslis­ten und pla­nen Anschläge. Wie hän­gen diese Ereignisse zusam­men? Weit­er…

Rechter Terror in Europa (I)

Die beim Verdächtigen S. gefundenen Waffen

Eigentlich sollte hier nur ein Bericht über das geplante Atten­tat auf Frankre­ichs Staat­spräsi­dent Macron erscheinen, das eine rechte Gruppe aus­führen wollte. Bei der Recherche mussten wir fest­stellen, dass allein im let­zten Jahr rechter Ter­ror in Frankre­ich schon mehrfach in Erschei­n­ung getreten ist. In ominösen klan­des­ti­nen Struk­turen, die schein­bar aus dem Nichts ent­standen sind. Dann gab es in der Vor­woche den Bericht über den geplanten Anschlag auf den spanis­chen Min­is­ter­präsi­den­ten durch einen spanis­chen Recht­sex­trem­is­ten. Weit­er…

Der NSU und die Kontakte zum österreichischen „Blood & Honour”-Netzwerk

Ver­gan­genen Fre­itag, am 15.9., trat Cor­ry­na Görtz als Zeu­g­in von den hes­sis­chen NSU-Unter­suchungsauss­chuss (UA). Die derzeit Inhaftierte wurde von der Bun­de­san­waltschaft für den Prozess in München nicht als wichtig genug erachtet, um als Zeu­g­in vorge­laden zu wer­den, obwohl sie Kon­takt zum NSU-Kern­trio gehabt haben kön­nte. Gegen­stand der Befra­gung im hes­sis­chen UA war Görtz’ Zeit als Schlüs­selfig­ur der nord­hes­sis­chen Neon­azi-Szene Mitte der 1990er-Jahre, sowie ihr Aufen­thalt im offe­nen Vol­lzug in der JVA Bau­na­tal. Weit­er…

(Deutschland) 1. Mai 2017: Details zum Angriff von Neonazis auf die Polizei

Am 1. Mai 2017 attack­ierten in Deutsch­land Neon­azis Jugendliche mit Sprengkör­pern, Steinen, Flaschen und Pfef­fer­spray. Mit Teleskop­schlagstöck­en schlu­gen sie gezielt auf Köpfe ein, dabei wur­den mehrere Jugendliche schw­er ver­let­zt. Ein ander­er Angriff am gle­ichen Tag galt der Polizei in Apol­da. Eine Anfrage der Linken-Abge­ord­neten Katha­ri­na König-Preuss enthüllt nun Details zum Angriff auf die Polizei Weit­er…

Wochenschau KW 29

Kleinere Nachricht­en über Ver­bots­ge­setz-Fälle & Co dieser Woche haben wir in ein­er Wochen­schau zusam­menge­fasst. Weit­er…