Filter Schlagwort: Illegaler Waffenbesitz

Eisenstadt: FPÖ-Politiker wegen schwerer Körperverletzung verurteilt

Es war eine sehr brutale Tat. Am 31. Oktober 2014 nimmt der stellvertretende Bezirksparteiobmann von Oberpullendorf ein Gewehr in die Hand, zielt und schießt. Eine 13-jährige Schülerin wird getroffen und von dem Bleigeschoß schwer verletzt. Gestern fand der Prozess wegen schwerer Körperverletzung in Eisenstadt statt.

Braune Weinbrüder

Wikipedia hat zwar einen Eintrag zu ‚Weinbruderschaft‘, in dem sogar einige österreichische Weinbruderschaften aufgeführt sind, aber die ‚KulinArische Weinbruderschaft‘ mit Vereinssitz in Retz fehlt. Wie der „Kurier“ berichtet, hat der Rechtsextremismus-Experte Bernhard Weidinger auf die seltsame Bruderschaft aufmerksam gemacht.

Weppersdorf (Bgld): FPÖ-Politiker als Sniper?

Da wurde ganze Arbeit geleistet! Das Facebook-Profil des mutmasslichen Halloween-Schützen, der am 31.Oktober ein 13-jähriges Mädchen mit einer Kleinkaliberwaffe beschoss und schwer verletzte, ist blitzblank gesäubert – leergeräumt. Erst gestern, also fast zwei Wochen nach der Tat, wurde bekannt, dass der Schütze stellvertretender Bezirksparteiobmann der FPÖ im Bezirk Oberpullendorf war.

Wiener Neustadt (NÖ): Nazi-Waffen bei Waffen-Nazi

Nachdem er delogiert worden war, wurde am Montag im Haus eines 47-Jährigen aus Wiener Neustadt ein Lager mit illegalen Waffen und Kriegsmaterial entdeckt. Wie der „Kurier“ meldet, soll ein Vorfahre des Waffensammlers eine Nazi-Größe gewesen sein. Das Waffenlager, das zum Großteil in einem unterirdischen Bunker deponiert war, war nicht nur beachtlich, sondern auch höchst gefährlich:… Weiter »

Ebbs/Innsbruck: Ein seltsamer Waffennarr vor Gericht

Bei Norbert B. aus Ebbs in Tirol wurden im Jänner 2013 100 Kilogramm Chemikalien zur Sprengstoffherstellung gefunden. Außerdem einige Kalaschnikows, Maschinenpistolen, andere Langwaffen und eine SS-Fahne. In der Untersuchungshaft gab er noch drei Waffendepots im Erdboden preis. Jetzt wurde gegen ihn beim Landesgericht Innsbruck verhandelt.

Schweden: Die Neonazis der SMR

Eine antirassistische Demonstration im Stockholmer Stadtteil Kärrtorp wurde am Sonntag,15.12. von Aktivisten der militanten Neonazi-Gruppe „Schwedische Widerstandsbewegung“ (Svenska Motstandsrörelsen -SMR ) mit Rauchbomben, Glasflaschen und brennenden Fackeln angegriffen. Mehrere Personen wurden verletzt. Die Neonazi-Gruppe ist vermutlich die gewalttätigste in Schweden.

Ebbs (Tirol): Anklage wegen geplantem Sprengstoffattentat

Was im Jänner bei der Hausdurchsuchung in einem Ebbser Bauernhaus gefunden wurde, war beachtlich: dutzende Langwaffen, mehrere tausend Schuss Munition, rund 100 Kilo sprengstofftaugliches Material und eine SS-Fahne. Jetzt erhebt die Staatsanwaltschaft Innsbruck Anklage gegen Norbert B.(25).

Linz: Höhere Strafe für Ex-FPÖ-Gemeinderat und Waffenhändler

Vermutlich hatte sich der frühere Linzer Gemeinderat und (bis vor kurzem) Vorsitzende des Witiko-Bundes Österreich etwas anderes erwartet von seiner Berufung. Jedenfalls hat das Oberlandesgericht Linz die Strafe gegen Robert H. wegen illegalen Waffenhandels und versuchter Nötigung von 15 Monaten auf 18 Monate (davon fünf Monate unbedingt) hinaufgesetzt.