Filter Schlagwort: Illegaler Waffenbesitz

Neuburg/Donau (BRD): Neonazi mit Bauchschuss

Der deutsche Neonazi Anton Pfahler (65) hat sich unter den Augen der alarmierten Polizei in den Bauch geschossen. Die Leiche seines Sohnes (23) wurde unmittelbar danach in einer nahegelegenen Waldhütte aufgefunden. Nach Medieninformationen wies sie mehrere Einschüsse, darunter einen wahrscheinlich tödlichen Kopfschuss auf. Obwohl etliche Medien bereits davon berichten, dass es sich um einen Selbstmord… Weiter »

Osttirol und seine Neonazis II – Kameradschaft Osttirol

Erster Teil: Osttirol und seine Neonazis Die Selbstmorde beflügeln die Osttiroler Nazis – von Trauerphase keine Spur. Im Februar 2002 wird jedenfalls schon fleißig an einer Aktion in Lienz zu Hitlers Geburtstag gebastelt. Im Gästebuch der „Kameradschaft Germania“ des Robert Faller schreibt „Jack“ (Manuel S.) aus Lienz zwei Monate nach den Selbstmorden:

Klagenfurt: Die Nazi-Prügler vom Volxhaus

Vier Neonazis sind am 8.11.2009 bei einem Fest im Klagenfurter Volxhaus anwesend. Als der Sänger die Kärntner Landeshymne interpretiert, drehen die Neonazis durch. Sie brüllen „Sieg Heil“, zeigen den Hitler-Gruß, stürmen die Bühne, prügeln den Sänger mit Faustschlägen nieder, bis er bewusstlos am Boden liegt. Auch der Kellner bekommt Schläge ab. Dann flüchten die Neonazis,… Weiter »

Fekter und Oberwart: Mein Name ist Hase

Bundesministerin Fekter hat die parlamentarische Anfrage der Grünen zur Kundgebung ungarischer RechtsextremistInnen in Oberwart auf ihre Art beantwortet: alle heiklen Punkte wurden durch Schweigen und Ignoranz umgangen.

Alpen-Nazis: Die Souveränität am Christkindlmarkt , „geheime“ und FPÖ-Quellen

Das ist so richtig nach dem Geschmack der Alpen-Nazis von Alpen-Donau: „Dokumenten (diese liegen uns vollständig und unzensiert vor), die uns aus Kreisen des Innenministeriums zugespielt wurden, entnehmen wir folgendes“. Es folgt das Faksimile eines Rechtshilfeersuchens der Staatsanwaltschaft Bozen und das Sicherstellungsprotokoll einer Hausdurchsuchung in NÖ – die Personalia brav geschwärzt.

Ungarn: Jobbiks Penispumpenmann kommentiert Oberwarter Aufmarsch

Neuigkeiten überall. Wer wissen will, warum sich die FPÖ Österreich von Jobbik so angezogen fühlt, der sollte öfters in ungarischen Medien und Websites stöbern. Einige neue Fundstücke konnten wir mithilfe von „Pusztaranger“ ( http://pusztaranger.wordpress.com/ ) sichern und ans österreichische Tageslicht bringen.

Was darf sich der Verfassungsschutz noch leisten?

Das BVT agiert offensichtlich als politische Behörde für Verharmlosung und Vertuschung. Selbst die eigenen Statistiken werden nicht ernst genommen bzw. gegenteilig interpretiert. In der Causa Alpen-Donau ist es dem BVT bisher nur gelungen, über eine parlamentarische Anfrage der Grünen festzustellen, dass ein Beamter, der in der Observationseinheit beschäftigt war, mit einem in der Neonazi-Szene um… Weiter »

Wels (OÖ): Nazi-Skins randalieren- ohne Erfolg

Am Wochenende (15.-17.10), wo die AFP in Offenhausen tagte und Gottfried Küssel mit Kameraden in Wiener Neustadt einschlägig auffällig wurde, haben sich auch Nazi-Skins in der Welser Innenstadt mit einer zahlen- und stärkemäßig offensichtlich überlegenen Gruppe in der Welser Innenstadt zu prügeln versucht und dabei eine schwere Schlappe einstecken müssen.

Offenhausen (OÖ): Brauner Mief (II)

Wie wir schon gestern berichtet haben, hat sich In Offenhausen am Wochenende (15.-17.10.) der braune Mief zur 45. Politischen Akademie der AFP versammelt. Einige der Referenten wie Konrad Windisch, Richard Melisch und Johann Janiczek waren altbekannt und abgelutscht von den zahlreichen Referaten, die sie schon auf früheren“Akademien“ gehalten haben. Andere – wie etwa der Jobbik-Mann… Weiter »