• Einfache Suche:

  • Sortierung

  • Erweiterte Suche:

  • Schlagwörter:

  • Zeitraum:

Filter Schlagwort: Beleidigung

Gänserndorf: Auch ehemaliger FPÖ-Bezirksobmann will „Dreckskerl ausradieren“

Auf die Enthül­lun­gen über die het­zerischen Post­ings des früheren Bezirkssekretärs der FPÖ Gänsern­dorf reagierte deren Ex-Bezirk­sob­mann Hel­mut Leit­ner mit der Bemerkung, dass Julius Böhm ein alter kranker Mann sei, dessen Äußerun­gen nicht immer „glück­lich gewählt“ seien. Nicht „glück­lich gewählt“ war sein­er Mei­n­ung nach etwa die Äußerung von Böhm, den EU-Kom­mis­sionsvizepräsi­den­ten „aus­radieren“ zu wollen. In ein­er Mail set­zt Leit­ner aber noch eins drauf. Weit­er…

Auf den Hund gekommen: der RFJ Schwaz und sein Schweinskopf

Mit der Fest­stel­lung des Tirol­er Ver­fas­sungss­chutzes, gegen zwei Per­so­n­en werde wegen des Ver­dacht­es ermit­telt, dass sie einen Schwein­skopf auf dem Grund­stück des Kul­turvere­ins ATIB in Schwaz deponiert haben, ist Bewe­gung in die Angele­gen­heit gekom­men. Ein Funk­tionär ist aus der FPÖ aus­ge­treten, die Partei geht auf Dis­tanz zum RFJ, die Stadt Schwaz auch, und die Erk­lärun­gen des RFJ wer­den immer skur­ril­er. Weit­er…

Schwaz: RFJ-Obmann erkennt seinen Schweinskopf wieder!

Der Ring Frei­heitlich­er Jugend (RFJ) Schwaz ver­anstal­tete am 27. Mai ein Span­fer­ke­lessen. Mot­to des Meet­ings der Jungkam­er­aden: “Ramadan mit dem RFJ Schwaz“, doku­men­tiert auf Face­book. Am 28. Mai, knapp nach Mit­ter­nacht, wurde ein Schwein­skopf auf dem Grund­stück des türkischen Vere­ins ATIB deponiert. Mit­tler­weile wurde nicht nur die Ver­anstal­tung auf der Face­book-Seite umbe­nan­nt, son­dern auch die Täter­schaft aus­ge­forscht, berichtet die „Tirol­er Tageszeitung“ (TT, 23.6.2017). Weit­er…

Wien: Bosnische Hooligans attackieren Mann mit Israel-Fahne

Ein US-Staats­bürg­er – er war nach Angaben des ORF Wien Teil­nehmer der Regen­bo­gen-Parade, die am Sam­stag, 17.6. in der Wiener Innen­stadt stattge­fun­den hat — wurde am Schwarzen­berg­platz von bosnis­chen Hooli­gans attack­iert. Der Mann wurde aus ein­er Gruppe von 97 Fans der bosnis­chen Hand­ball­mannschaft ras­sis­tisch beschimpft und auch kör­per­lich attack­iert, offen­sichtlich, weil er in eine Israel-Flagge gehüllt war. Weit­er…

Schwaz: Attacke auf islamische Einrichtung

Bish­er unbekan­nte Täter haben den Kopf eines gegrill­ten Span­fer­kels auf einem Grund­stück in Schwaz (Tirol) abgelegt, auf dem eine nicht näher definierte islamis­che Ein­rich­tung behei­matet ist. Das berichtet „unsertirol.com“. Der Schwein­skopf wurde in der Nacht auf Mon­tag deponiert, wobei die Uhrzeit erstaunlicher­weise ziem­lich exakt mit 0.10h angegeben wurde.

FPÖ Steinakirchen auf Facebook : Verschwunden!

Let­z­tendlich ging dann alles sehr schnell. Nach­dem Han­na Herb­st auf Vice ihre Geschichte über die Face­book-Seite der FPÖ- Steinakirchen am Forst online gestellt hat­te, set­zte sich der FPÖ-Appa­rat in Bewe­gung. Nach rund zwei Jahren (!) erkan­nte die FPÖ NÖ, dass die Seite nie von ihr genehmigt wor­den sei und die Inhalte nicht ihrer Lin­ie entsprechen wür­den. Der Admin­is­tra­tor der Seite wurde mit sofor­tiger Wirkung aus der Partei aus­geschlossen. Weit­er…

FPÖ Poysdorf: Dreckspack Polizei?

Renate Stadler ist FPÖ-Gemein­derätin in Poys­dorf (NÖ). Als sie auf der B7 mit über­höhter Geschwindigkeit in eine Radark­on­trolle fuhr, set­zte sie auf Face­book ein Post­ing ab, in dem sie die Polizei beschimpfte. Der darauf ein­set­zen­den Kri­tik begeg­nete sie mit dem ziem­lich faden­scheini­gen Hin­weis, sie habe nicht die Polizei gemeint, son­dern eh nur den Geset­zge­ber. Die ÖVP in Poys­dorf fordert den Rück­tritt der Blauen, aber die will nicht. Weit­er…

Gars/Kamp (NÖ): Flüchtlinge gemobbt

Im April berichtete der ORF NÖ, dass bis zu 16 unbe­gleit­ete min­der­jährige Flüchtlinge in einem Haus in Gars am Kamp unterge­bracht wer­den kön­nten. Im Mai wurde dann das vierte Georg-Danz­er-Haus eröffnet. Jet­zt müssen die Jugendlichen nach Stock­er­au umsiedeln, weil die „Arischen Wein­brüder“ bzw. die Ini­tia­tive „Gars den Garsern“ mas­siv gegen die Flüchtlinge Stim­mung gemacht haben. Weit­er…

Rassismus im Umfeld der FPÖ

Seine Face­book-Kom­mentare find­en üblicher­weise nicht ger­ade über­wälti­gende Zus­tim­mung. Aber mit dem Kom­men­tar zur Wahl von Don­ald Trump zum US-Präsi­den­ten hat Robert Gal­listl zweifel­los einen Bock geschlossen. Der blaue Fan, der 2005 für die FPÖ bei der Bezirksvertre­tungswahl in Ottakring kan­di­diert hat­te, hat diesen Erfolg wohl auch seinem ras­sis­tis­chen Spruch zu ver­danken, mit dem er gegen den amtieren­den Präsi­den­ten Oba­ma het­zte. Weit­er…

Wiener Neustadt: „Bald kommt Strache!“

Am Dien­stag, 15.11.2016, wurde die am 11.Oktober vertagte Ver­hand­lung wegen NS-Wieder­betä­ti­gung gegen Michael S. (32) aus Mödling wieder aufgenom­men und mit einem Urteil been­det. Wie schon zum ersten Ver­hand­lung­ster­min haben wir dazu einen Kor­re­spon­den­ten­bericht aus Wiener Neustadt erhal­ten. Berichte wie diesen wür­den wir gerne auch von anderen Prozessen wegen Wieder­betä­ti­gung oder Ver­het­zung erhal­ten und auch veröf­fentlichen! Weit­er…