• Einfache Suche:

  • Sortierung

  • Erweiterte Suche:

  • Schlagwörter:

  • Zeitraum:

Filter Schlagwort: Holocaustleugnung

Wochenschau KW 43–44-45/20 (Teil 1)

Wieder­betä­ti­gung ohne Hin­tergedanken, ich weiß nicht, als Kurz­schlussreak­tion – das sind Erk­lärungsver­suche aus mehreren Prozessen nach dem Ver­bots­ge­setz. Ein­er endete mit Freis­pruch, weil das Delikt vielle­icht nicht in Öster­re­ich began­gen wor­den ist. Einen Freis­pruch gab’s wegen des Ver­dachts auf Ver­het­zung, die aber nicht so gemeint war. Dafür fassten Mit­glieder des „Staaten­bunds Öster­re­ich“ in ein­er Neuau­flage des Prozess­es wie schon beim ersten Mal teil­weise über­aus hohe Strafen aus. Weit­er…

Facebook/Twitter: Große Löschaktionen

Es tun sich dadurch viele Fra­gen auf, aber es ist unüberse­hbar: Face­book und Insta­gram haben in den let­zten Wochen so ziem­lich alle Seit­en, Grup­pen und Per­so­n­en, die mit den recht­sof­fe­nen Ver­schwörung­shei­nis von QAnon zu tun hat­ten, gelöscht. Auch Twit­ter hat Tausende QAnon-Kon­ten ent­fer­nt. Nach 16 Jahren der offe­nen Igno­ranz hat Face­book jet­zt auch die Holo­caustleugn­er ins Visi­er genom­men. Weit­er…

Wochenschau KW 40/20

Einen ein­deutig den Holo­caust leug­nen­den Artikel zu veröf­fentlichen und zu behaupten, nur den Titel des Artikels, nicht aber den Inhalt gele­sen zu haben – ja, das geht in Öster­re­ich als Vertei­di­gungsstrate­gie. Ob die Grund für das äußerst milde Urteil war, ist uns nicht bekan­nt. In Kärnten/Koroška wurde zu Ehren des Nazi-Funk­tionärs Hans Steinach­er ein Denkmal enthüllt. Weit­er…

THC – eine Liste mit Herkunft

Fast hätte uns Armin Wolf die Arbeit abgenom­men, als er im Inter­view mit Heinz-Chris­t­ian Stra­che dessen „inter­es­santes Team“ (© A. Wolf) zusam­men­fasste. Da er aber nur ein paar Low­lights jen­er „Typen, die ihr mut­maßlich exis­tentes Hirn nicht anknipsen“ (© A. Schuri­an) erwäh­nt hat, wid­men wir dem THC doch einen eige­nen Beitrag. Weit­er…

Steirische FPÖ-Gemeinderatskandidatin knietief im braunen Sumpf

Sie war für die ger­ade abgewick­el­ten steirischen Gemein­der­atswahlen Kan­di­datin der FPÖ Hitzen­dorf und ist schon auf Face­book so schräg unter­wegs, dass ihre Post­ings mehr Kopf­schüt­teln als Aufre­gung hin­ter­lassen. Aber auf ihrem vk-Kon­to geht’s wirk­lich zur Sache. Wir haben deshalb Anzeige wegen des Ver­dachts auf Wieder­betä­ti­gung erstat­tet. Weit­er…

Wochenschau KW 4/20

Es brodelt weit­er in der FPÖ, „not amused“ zeigte man sich über Stra­che Angriffe auf seine Ex-Partei und stellt eine Klage in Aus­sicht. Der Stre­it zwis­chen Strache/DAÖ und FPÖ kön­nte auch Auswirkun­gen auf den Burschen­schafter­ball gehabt haben. Dort vergnügte man sich zwar wieder mit gewohnt ein­schlägigem Pub­likum, darunter auch Neon­azis, aber in reduziert­er Zahl – die BesucherIn­nen wer­den weniger. Eine Frage stellen wir uns: Hat es ein Treue­beken­nt­nis zur FPÖ gegeben? Weit­er…

Wochenschau KW 51–52/19 und 1–2/20

Wir blick­en auf die let­zten vier Wochen zurück, und da ging’s ganz schön heftig zu: Wieder­betä­ti­gung, Ver­het­zung, Hass-Kam­pag­nen, NS-Beschmierun­gen – auch in der KZ-Gedenkstätte Mau­thausen – und schließlich die Tur­bu­len­zen inner­halb der FPÖ mit der nun öffentlich gemacht­en Kan­di­datur von Heinz-Chris­t­ian Stra­che für DAÖ und den ersten Über­läuferIn­nen. Weit­er…

Wochenschau KW 49/19

Ein „karmisch“ ges­teuert­er Hil­f­ssh­er­iff musste sich in Linz vor Gericht ver­ant­worten. Was wie ein Film­mix aus Hol­ly­wood und Bol­ly­wood klingt, spielt in der heimis­chen Szene der Staatsver­weiger­er. Ein Stu­dent, der Schießübun­gen aus phys­io­ther­a­peutis­chen Grün­den gemacht haben will und zu dem Zweck seine Waffe mit auf die Uni schleppte, kassierte eine bed­ingte Haft­strafe. Und ein 19-jähriger Hallein­er wurde gle­ich wegen 182 Verge­hen gegen das Ver­bots­ge­setz angezeigt. Mit ihm 38 weit­ere Per­so­n­en aus dem In- und Aus­land. Weit­er…

Wochenschau KW 44/19

Die let­zte Woche hat wieder viel aus der in Öster­re­ich auftre­tenden Band­bre­ite an recht­sex­trem­istis­chen Vorkomm­nis­sen geboten: die nun­mehr dritte Lieder­buchaf­färe und eine stetig mauernde FPÖ, eine Rei­he von Wieder­betä­ti­gung­sprozessen mit unter­schiedlichen Aus­gän­gen, Van­dal­is­mus und Schmier­ereien. Aber es gibt auch eine gute Nachricht: Das anti­semi­tis­che Mag­a­zin „alles roger?“ wurde eingestellt. Weit­er…

Halle/Saale: Die Türe hielt

Noch ist vieles unklar bei den Attack­en von Halle und Lands­berg. Gab es mehrere Täter oder doch nur einen, wie die Polizei zulet­zt behauptete? Deut­lich leucht­en aber die recht­sex­tremen Motive des oder der Täter aus Ablauf und Zie­len der Attack­en her­vor. Auch die Gen­er­al­bun­de­san­waltschaft ist sich mit­tler­weile sich­er. Als Täter und mut­maßlich­er Mörder von zwei Per­so­n­en wurde mit­tler­weile Stephan B. (27) ver­haftet. Die feste, geschlossene Tür der Syn­a­goge von Halle hat ein Mas­sak­er ver­hin­dert. Weit­er…